PlayerUnknown's Battlegrounds ist auf dem PC ein großer Erfolg. Seit einigen Wochen versuchen sich die Macher des Battle-Royale-Games auch auf der Xbox One. Trotz einiger Anlaufschwierigkeiten findet sich dort auch jetzt schon eine treue Community. Doch was ist mit der PS4-Umsetzung von PUBG?

PlayerUnknown's Battlegrounds - Auch auf PS4, wenn Sony es zulässt

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/12Bild 37/481/48
PUBG soll irgendwann auch auf anderen Plattformen erscheinen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wir wollen uns erst darauf konzentrieren, die Xbox-One-Version von PUBG fertigzustellen“, verriet Chang Han Kim, CEO der PUBG Corporation, gegenüber Inven Global. „Wenn wir die Möglichkeit haben, würde die finale Version dann auch auf jeder anderen Plattform erscheinen. Early Access auf Steam und Game Preview auf der Xbox One sind wie Pre-Releases. Bei ihnen gibt es keine Qualitätsbeschränkungen. Auf der Playstation ist dies jedoch sehr strikt. Es gab Fälle, in denen ein Spiel sechs Monate brauchte, um auf dort an den Start zu gehen, obwohl es fast vollständig war.“

Bilderstrecke starten
(35 Bilder)

Mehr Zeit, mehr Qualität

Auf welches Spiel sich Kim bezieht, wissen wir leider auch nicht genau. Im Grunde kann die Wartezeit für PS4-Spieler aber nur von Vorteil sein. Denn in den ersten Tagen nach dem Launch der Xbox-One-Version von PUBG hatten nur die wenigsten Spieler damit so richtig Spaß. Sollten die Probleme dort vertrieben worden sein, kann auch die PS4 von der verbesserten Version profitieren.

PlayerUnknown's Battlegrounds ist für PC und seit dem 4. Quartal 2017 für Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.