Social Gaming boomt. Dies zeigt nicht nur der Kauf von playfish durch Electronic Arts im vergangenen Jahr für $ 400 Millionen. Nun erwarb der Walt Disney-Konzern das Unternehmen Playdom.

$ 563,2 Millionen ließ sich Disney den Kauf kosten. $ 200 Millionen erhält das Unternehmen zusätzlich abhängig vom Erfolg. Das 2008 gegründete Social Gaming-Unternehmen bietet auf Social Networks wie Facebook Casual Games wie Social City, Fanglies und Market Street an. Playdom ist der drittgrößte Anbieter von Social Games auf dem US-Markt. Durch die Kooperation sollen in Zukunft die beliebten Charaktere von Disney ihren Weg in Social Games finden. Es ist also nur eine Frage der Zeit, bis Micky Maus-Minispiele auf Facebook zu finden sein werden. Dies könnte die nach Angaben von Playdom 42 Millionen User im Monat noch weiter in die Höhe schnellen lassen.

Social Games gehören mittlerweile zu den Hauptgründen, weshalb User soziale Netzwerke nutzen.