PlatinumGames' Hideki Kamiya zeigt sich an Spin-offs zu Bayonetta und Okami interessiert, die er gerne für den Nintendo 3DS sehen würde.

In einem Gespräch mit Siliconera wurde er auf mögliche Pläne für den Handheld angesprochen und meinte, dass er gerne ein Spin-off mit Jeanne in der Hauptrolle erschaffen würde. Jeanne kennt man natürlich aus Bayonetta, die ebenso im kommenden zweiten Teil auftauchen wird.

Sollte aber ein solches Spin-off jemals entstehen, dürfte das laut Kamiya nicht zu groß bzw. zu umfangreich ausfallen. Stattdessen sollte es mehr den Geist einer mobilen Plattform aufgreifen und für schnelle Runden zwischendurch zugänglich sein. In der Rolle einer Geschichtslehrerin jedenfalls würde sie Kamiya zufolge viele unterhaltsame Möglichkeiten bieten.

Aber auch Okami kann er sich gut als Spin-off vorstellen, das sich weniger auf die Rettung der Welt fokussiert, sondern eher kleinere Aufgaben in den Mittelpunkt stellt.

Ob es diesbezüglich schon Ideen oder Überlegungen im Team gibt bzw. gegeben haben könnte, bleibt unklar. Zumindest im Falle von Okami wäre es nicht das erste Handheld-Spiel, kam doch mit Okamiden bereits eine DS-Fassung heraus.

Capcom zeigte in den vergangenen Jahren stets Interesse an der Fortführung der Okami-Reihe.