PlatinumGames würde sich gerne an die PC-Plattform wagen und Spiele über Steam veröffentlichen. Auch weitere Handheld-Spiele wären denkbar.

PlatinumGames - Das Bayonetta-Studio würde gerne PC-Spiele entwickeln

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/8Bild 1/81/8
Ursprünglich war Metal Gear Rising auch für den PC geplant, nach dem Entwicklerwechsel zu Platinum fiel diese Version allerdings weg
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Executive Director Atsushi Inaba erklärt, dass man derzeit kein PC-Spiel in Entwicklung hat, zumal die Wahl der Plattform bei den Publishern liegt. Und er selbst habe während seiner Zeit bei Capcom die Erfahrung gemacht, dass der PC nicht als wichtige Plattform gesehen wird und sich das Geschäft daher auf die Konsolen konzentriert.

Allerdings denkt Inaba auch darüber nach, mit eigenen Geldmitteln einen PC-Titel zu finanzieren und ihn anschließend über Steam zu veröffentlichen. „Es gäbe uns die Möglichkeit selbst ein Publisher zu werden, was für mich sehr reizvoll ist.“ Denkbar wäre für ihn auch der Weg über Kickstarter.

Vor kurzem konnte Inaba Valve einen Besuch abstatteten und erfuhrt dort etwas über deren Zukunftspläne und Dinge, über die er leider nicht reden dürfe.

Platinum hat bereits einen Handheld-Titel veröffentlicht: Infinite Space für den Nintendo DS. Das Studio ist zudem sehr am Nintendo 3DS interessiert, denn stereoskopisches 3-D ohne Brille sehen zu können, sei eine tolle Innovation. Auch diesbezüglich ist derzeit jedoch nichts in Entwicklung, doch Inaba ist guter Dinge, dass vielleicht doch noch etwas daraus wird.