PlatinumGames will von seinen Fans wissen, welche Spiele sie sich wünschen bzw. zu welcher Reihe man ein Sequel entwickeln sollte.

PlatinumGames - Bayonetta-Studio will wissen, welche Spiele sich Fans wünschen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/14Bild 1/141/14
Was wollt ihr von PlatinumGames künftig sehen?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Entsprechend dazu stellt Hideki Kamiya, Mitgründer von Platinum Games, vier Spiele zur Auswahl: Bayonetta, Devil May Cry, Viewtiful Joe und Okami.

Auch wenn die Fans nun abstimmen können, so bleibt unklar, ob sich PlatinumGames der Mehrheit annehmen wird oder ob es sich dabei einfach nur um eine Frage ohne Hintergedanken handelt.

Darüber hinaus will PlatinumGames von den Fans wissen, zu welchen Figuren sie sich ein Spin-off wünschen würden. Hier stehen wiederum Sparda (Devil May Cry), Trish (Devil May Cry), Jeanne (Bayonetta) und Wonder Blue (The Wonderful 101) zur Auswahl.

Die Umfragen werden direkt via Twitter gemacht - ihr benötigt nur einen Twitter-Account und könnt eure Wahl abhaken.

PlatinumGames weiter an Bayonetta interessiert

Am liebsten würde PlatinumGames anscheinend Bayonetta 3 entwickeln. Zumindest vergangene Aussagen stützen diese Annahme. Im vergangenen Jahr hoffte Game Director Yusuke Hashimoto auf einen dritten Teil, für den sich das Unternehmen erneut eine Kooperation mit Nintendo vorstellen könnte.

Ähnlich kommentierte das Produzentin Akiko Kuroda vor einiger Zeit und machte deutlich, dass Fans doch in Zukunft die Augen offen halten sollten.

Aktuell arbeitet PlatinumGames an Scalebound und Nier: Automata sowie zusammen mit Nintendo an Star Fox Zero.