Electronic Arts verpasste Plants vs. Zombies Garden Warfare einen neuen Termin und verschob das Spiel somit um genau eine Woche. Erscheinen sollte der Titel ursprünglich am 20. Februar, wird nun aber erst am 27. Februar herauskommen.

Plants vs. Zombies Garden Warfare - Erscheint etwas später

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 5/81/8
Erneut kämpfen Pflanzen gegen Zombies.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Einen Grund für die Verschiebung nannte man nicht. Gleichzeitig machte man deutlich, dass Plants vs. Zombies Garden Warfare exklusiv für Xbox 360 und Xbox One herauskommen wird - interessanterweise ist parallel dazu nichts mehr von einer PC-Version in der Pressemitteilung zu lesen.

Das muss natürlich nichts bedeuten. Ende letzten Jahres noch hieß es, Plants vs. Zombies Garden Warfare würde für den PC zu einem späteren Zeitpunkt erscheinen. Preislich liegt die Version für die Xbox 360 bei 29,99 Euro, die Next-Gen-Fassung kostet zehn Euro mehr.

Plants vs. Zombies Garden Warfare basiert auf dem gleichnamigen Tower-Defense-Klassiker, stellt jedoch ein Third-Person-Shooter dar, bei dem man entweder als Pflanze oder Zombie um die Herrschaft im Vorgarten kämpft.

Dabei lassen sich unterschiedliche Waffen und Gadgets verwenden, wie etwa die Knoblauchdrohne oder Delfinkanone. Für die Pflanzen wird übrigens neue Aufwertungen geben: Eiserbse, Hot-Rod-Schnapper, Zukunftskaktee und Mystikblume.

Insgesamt drei Modi bietet der Shooter. Zwei davon für zwei mal zwölf Mitspieler namens Gärten und Friedhöfe und Teamsieg sowie den Koop-Modus Gartenkommando für bis zu vier Spieler.

Plants vs. Zombies Garden Warfare ist für Xbox 360, Xbox One, seit dem 26. Juni 2014 für PC, seit dem 21. August 2014 für PS3 und PS4 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.