Das Kickstarter-Ziel von 900.000 US-Dollar für das Strategie-Spiel Planetary Annihilation wurde dank mehr als 22.000 Unterstützer erreicht. Mit zusätzlichem Geld werden noch weitere Features eingebaut.

Planetary Annihilation - Strategie-Titel erreicht Kickstarter-Ziel

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 1/91/9
Für 20 Dollar sichert man sich vorab eine Kopie des Spiels
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Planetary Annihilation orientiert sich am Klassiker Total Annihilation, wird aber vorerst keine Einzelspieler-Kampagne bieten. Der Fokus liegt daher auf den Multiplayer-Matches mit bis zu 40 Spielern oder Partien gegen die KI.

Ein wichtiges Element im Spiel ist die Expansion auf andere Planeten und Asteroiden um nicht nur an zusätzliche Ressourcen zu kommen, sondern sie auch strategisch im Kampf einzusetzen, wie das erste Konzept-Video gut demonstriert.

Zusätzlich geben die Entwickler den Usern die Tools, um eigene Planeten zu erstellen und sie mit der Community zu teilen. Auch sonst verspricht man eine umfassende Mod-Unterstützung, um etwa neue Einheiten zu integrieren.

Die Kickstarter-Kampagne läuft noch 15 Tage. Werden in dieser Zeit 1.100.000 Dollar erreicht, kommen Marine-Einheiten und Wasser-Planeten hinzu. Bei 1.300.000 Dollar verspricht man Gasgiganten und erweiterte orbitale Einheiten. Auf der offiziellen Webseite kann das Projekt auch per PayPal unterstützt werden.

Planetary Annihilation wird für PC, Mac und Linux erscheinen, einen DRM-freien Offline-Modus bieten sowie LAN unterstützen und zum Launch auch in deutscher Sprache verfügbar sein. Derzeit geht das Team von einem Release im Juli 2013 aus.

Planetary Annihilation ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.