Planet Coaster, der geistige 'RollerCoaster Tycoon'-Nachfolger von Entwickler Frontier Developments (Rollercoaster Tycoon 2, Elite: Dangerous), wird ab sofort via Crowdfunding finanziert.

Planet Coaster - Frontier startet Crowdfunding-Kampagne zum geistigen 'RollerCoaster Tycoon'-Nachfolger

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuPlanet Coaster
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 30/311/31
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das Ganze startet bei 19,99 britischen Pfund (etwa 30 Euro) über den offiziellen Store von Frontier und garantiert euch zumindest das volle Spiel bei Veröffentlichung. Gibt man hingegen 49 Pfund (etwa 70 Euro) aus, so erhält man zusätzlich Zugang zur Beta-Version noch vor der Veröffentlichung der Vollversion.

Und wer gar 500 Pfund (rund 700 Euro) ausgeben sollte, darf sich über einen Stein mit seinem Namen freuen, der bei jedem Park in dem Spiel beim Eingang auftaucht. Begrenzt ist das wiederum auf insgesamt 100 solcher Steine. Der Haken: hier ist nicht das Spiel, sondern nur der virtuelle Stein enthalten.

Vorsicht: auch bei einigen anderen Produkten ist das Spiel selbst nicht enthalten, weshalb ihr also erst die entsprechende Beschreibung lesen solltet.

Unklar ist momentan noch, wie hoch der Preis der Vollversion bei Release ausfallen wird. Erscheinen soll Planet Coaster im nächsten Jahr.

2 weitere Videos

Welche Videospiel-Genres spielt ihr am liebsten?

  • 2807Rollenspiele
  • 1486Action-Adventures
  • 1266Shooter
  • 1064Strategiespiele
  • 921Adventures
  • 668Horror
  • 542Hack-and-Slay
  • 506Jump-and-Runs
  • 438Rennspiele
  • 345Puzzle und Geschicklichkeit
  • 321Sport
  • 237Prügelspiele
Es haben bisher 4300 Leser ihre Stimme abgegeben.Weitere Umfragen

Planet Coaster ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.