Planet Coaster - Erstes Entwicklertagebuch zum geistigen 'RollerCoaster Tycoon'-Nachfolger

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuPlanet Coaster
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 30/311/31
Echte Spielszenen bleibt uns Frontier weiterhin schuldig.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Frontier Developments (Rollercoaster Tycoon 2, Elite: Dangerous), veröffentlichte ein erstes Entwicklertagebuch zum geistigen 'RollerCoaster Tycoon'-Nachfolger Planet Coaster.

Das ist das erste von monatlich erscheinenden Videos und beleuchtet die Besucherströme in Planet Coaster näher. Denn die sollen jeden Aspekt der individuellen Parkgestaltung beeinflussen und zu einem lebenden User Interface werden.

Durch die Besucherströme lässt sich letztendlich erkennen, ob ein Park wirklich funktioniert, während sich verschiedene Attraktionen errichten lassen. Zudem soll jeder Parkbesucher seine eigene Persönlichkeit haben und unterschiedlich auf die jeweiligen Begebenheiten, Attraktionen und so weiter reagieren.

2 weitere Videos

Wer das Projekt unterstützen möchte, kann dies über den offiziellen Store von Frontier tun. Mit 19,99 britischen Pfund (etwa 30 Euro) seid ihr dabei, die euch zumindest das volle Spiel bei Veröffentlichung garantieren. Gibt man hingegen 49 Pfund (etwa 70 Euro) aus, so erhält man zusätzlich Zugang zur Beta-Version noch vor der Veröffentlichung der Vollversion.

Bilderstrecke starten
(46 Bilder)

Planet Coaster ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.