Die Kickstarter-Kampagne zu Project Eternity läuft weiter auf Hochtouren und dank 50.000 Unterstützter hat sich Obsidian für eine weitere Belohnung in Form eines Dungeons entschieden.

Pillars of Eternity - Neuer Dungeon dank 50.000 Unterstützer, nächstes Finanzierungsziel enthüllt

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 27/311/31
Ein kürzlich veröffentlichtes Artwork
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Der Dungeon hört auf den Namen „The Endless Paths of Od Nua“ und wird in seiner Grundform drei unterirdische Stockwerke umfassen. Doch jedes Mal, wenn 2.500 neue Backer das Projekt unterstützten, wird ein weiteres Level hinzukommen. Da man ab Mittwoch auch eine Möglichkeit zur Zahlung via PayPal anbieten wird, ist mit einer Vergrößerung des Dungeons wohl durchaus zu rechnen.

Das Ziel von 2,2 Millionen Dollar wurde erreicht, bei 2,3 Millionen werden drei neue Modi eingebaut. Der „Expert Mode“ schaltet Hilfsinformationen ab und aktiviert dafür ähnlich wie der Hardcore-Modus in Fallout: New Vegas einige herausfordernde Gameplay-Elemente. Wer „Trial of Iron“ aktiviert, kann nur einen Spielstand verwenden, der noch dazu nach dem Spielertod gelöscht wird. Und „Path of the Damned“ wird schließlich die Kämpfe deutlich erschweren, da mehrere und stärkere Gegner auftauchen können. Darüber hinaus werden „Godlike“-Rassen eingeführt.

Gerade erst wurde auch die nächste Stufe angekündigt, die bei 2,4 Millionen Dollar freigeschaltet wird. Dann hält Crafting und Verzaubern in Project Eternity Einzug. Zusätzlich wird man mit jedem Zwischenziel weitere Inhalte, Quests, Dialoge und Charaktere einbauen. Die Kickstarter-Kampagne läuft offiziell noch 14 Tage.

Pillars of Eternity ist für PC, seit dem 29. August 2017 für PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.