Nehmt besser zu viele Pikmin mit als zu wenige. Eine gut gemischte Truppe sollte euch hier weiterhelfen. Geht mitsamt eurer Armee dorthin, wo ihr das gelbe Tor eingerissen habt, das auf der vorherigen Seite unter den Punkten 3 und 4 beschrieben ist.

[Hinweis: Dieser Kampf ist am leichtesten, wenn ihr im benachbarten Kampfplatz (da, wo die Feuersäulen hochschießen) einen anderen Anführer und die eine Hälfte der Pikmin abstellt, am besten die roten, denen Feuer nichts ausmacht. Ihr werdet gleich sehen, warum das so ist.]

Pikmin 3 - Komplettlösung: Vollständiger Walkthrough, Fundorte der Früchte, FAQs, Tipps und Tricks

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/140Bild 47/1861/186
Vorsicht, wenn die Spinne aufstampft - Pikmin sollten nicht drunterstehen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Sobald ihr in die rundlich aufgebaute Arena eintretet, springt euch das Geschöpf vor die Füße. Vielleicht auch auf die Füße, daher geht erst einmal ohne Pikmin hinein. Sobald euch das "Zotteliges Langbein" genannte Wesen vor die Füße springt, kann der Kampf ganz schön chaotisch werden.

Die Spinne trampelt in der Arena umher und nimmt selbstverständlich keine Rücksicht auf Pikmin, die unter ihr stehen. Sind sie am falschen Fleck, hinterlassen sie nur noch einen... Achtet ein wenig darauf, wohin die Beine trampeln.

Pikmin 3 - DLC Trailer6 weitere Videos

Euer Ziel sind nun die stelzenartigen, dünnen Beine, genauer gesagt die puscheligen Gelenke zwischen den verschiedenen Beinteilen. Visiert am besten die Füße der Spinne an und die Pikmin krabbeln eigenmächtig daran hoch. Sie krabbeln bis zum ersten Gelenk und hauen darauf ein, bis die Puschel abfallen.

Danach klettern sie weiter zum nächsten Gelenk und tun dasselbe noch einmal. Wenn sie denn gelassen werden: Die Spinne ist nämlich überaus wütend und schüttelt sie regelmäßig ab, bevor sie ihr Werk verrichten konnten. Ihr müsst da einfach ein Auge drauf haben, die Pikmin regelmäßig zurückpfeifen und sie wieder und wieder auf die Füße werfen.

Pikmin 3 - Komplettlösung: Vollständiger Walkthrough, Fundorte der Früchte, FAQs, Tipps und Tricks

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden139 Bilder
Wenn sie sich in die benachbarte Arena verzieht, dann solltet ihr zu dem dort postierten Anführer wechseln. Ihr habt dort doch einen abgestellt, oder?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Sie trampelt außerdem über die Mauer in die benachbarte Arena und ihr könnt ihr dorthin folgen, wenn ihr mögt. Hauptsache ist, ihr bleibt an den Füßen dran und schmeißt regelmäßig Pikmin drauf. Habt ihr, wie oben beschrieben, vorab einen Anführer in der benachbarten Arena abgestellt, könnt ihr einfach wechseln und macht euch das Leben deutlich leichter.

Sind alle Gelenke genug bearbeitet, alle Zottel weg, dann verliert die Spinne auch sämtliche Haare im "Gesicht". Das ist eure Chance. Jetzt keine Zeit verlieren, sondern so viele Pikmin wie möglich auf den Kopf werfen, damit sie sich daran festklammern und darauf einschlagen können. Verpasst ihnen am besten vorher eine Ladung Motivierspray für ordentlichen Schaden.

Das ist so ziemlich das ganze Geheimnis dieses Kampfes. Viel mehr muss man nicht wissen, außer dass man immer dranbleiben und wechseln sollte. Habt ihr nicht zu viel falsch gemacht, dann kippt das zottelige Langbein um und hinterlässt zwar keinen massigen Körper, aber immerhin zwei Kiwihälften. Abtransportieren, die Pikmin zurückbringen in die Basis und den Sonnenuntergang genießen.

[Wichtig: Nehmt zum Abtransport am besten die roten Pikmin, da sie auf ihrer Route an Rüsselignis vorbeigehen. Solltet ihr diese nicht vorher erledigt haben, wäre das kein schöner Abgang nach so einem heldenhaften Sieg.]

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: