Ein guter erster Tag war das. Nun der nächste. Es stehen weitere Erkundungen ins Innere des Waldes an. Nachdem ihr die kleine Brücke instand gesetzt habt, überquert ihr diese und haltet euch links. Ihr seht einen prächtigen Wasserfall mit einer Frucht obendrauf, an die ihr allerdings ohne die blauen Pikmin noch nicht herankommt.

Unter dem Wasserfall könnt ihr hindurch. Ohne die blauen Pikmin solltet ihr allerdings nicht versuchen, oben an die Frucht zu gelangen.

Lauft ruhig unter dem Wasserfall hindurch und ihr kommt in ein Gebiet, in dem sich einige Pyrokriecher herumtreiben. Macht sie mit den roten Pikmin platt, wie ihr es schon oft getan habt, und schaut euch in der Gegend um: eine neue Frucht liegt mitten auf dem Weg.

Pikmin 3 - DLC Trailer6 weitere Videos

1. Sieht aus wie 'ne Pflaume

Und scheint auch eine zu sein, so leicht, wie sie ist. Drei Pikmin, mehr braucht ihr nicht, um das süße Teilchen zurückzubringen zur Basis. Weiter geht es mit der Erkundung.

Folgt dem Weg weiter am Wasser entlang und ihr kommt zu einem massiven Steintor. Direkt daneben eine satt gefüllte Rebe mit Weintrauben.

Klasse: Weintrauben und Steinmauer gleich nebeneinander.

2. Die Weintrauben

Wenn man schon mal vorbeikommt.. Schickt zwanzig Pikmin drauf, damit diese alle Trauben wegbringen und nicht mehr als einen Stiel übrig lassen. Macht sich gut am Ende des Tages auf dem Vorratskonto.

3. Die Mauer muss weg

Direkt gegenüber von der dicken Wand findet ihr wieder ein Erdloch zum Graben. Tut dies und stattet eure gelben Pikmin mit Bomben aus, um sie niederreißen zu können. Links dahinter ist eine rote Brücke. Zwei der benötigten Scherbenhaufen dafür liegen rechts den Weg runter und neben dem Erdloch, aus dem ihr die Bomben geholt habt.

Hinter dem gelben Zaun ist eine Arena mit einem Zwischenboss, rechts die Scherben sind für die Brücke.

4. Elektrozaun einreißen

Schaut links von dem einen Haufen und ihr seht einen Elektrozaun mit einem schlafenden Käfer davor. Nutzt die Gelegenheit, um ihm eine Truppe Pikmin auf den Hals zu hetzen (wer noch eine Bombe übrig hat, kann damit ganz kurzen Prozess machen), und walzt danach den gelben Zaun platt.

Vorsicht allerdings beim Betreten: Wahrscheinlich neigt sich der Tag dem Ende entgegen und sobald ihr hineingeht in das arenaförmige Gebiet dahinter, springt euch eine riesige mechanische Spinne entgegen, ein Zwischenboss sozusagen.

Für den braucht man schon eine Weile, also sollte man besser einen ganzen Tag einplanen.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: