Wie gesagt: Wenigstens 20 Fels-Pikmin solltet ihr an eurer Seite haben, sonst wird das hier kein netter Aufenthalt. Zudem machen sich 30 weitere rote Pikmin nicht schlecht - ihr werdet beide Arten benötigen.

Pikmin 3 - Komplettlösung: Vollständiger Walkthrough, Fundorte der Früchte, FAQs, Tipps und Tricks

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/140Bild 47/1861/186
Na hoppla. Wie man den wohl am besten knackt?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Sobald sich der Panzerfüßler von der Wand schält, seht ihr das imposante, große und ausgesprochen gefräßige Geschöpf vor euch toben. Kein netter Zeitgenosse. Stehen bleiben ist hier eine unheimlich schlechte Idee, da der Panzerfüßler auf euch zustürmt (erkennbar an dem Spruch "Da kommt er", den ihr auf dem Bildschirm lesen könnt). Ist dies der Fall, fährt er seine Greifzangen an seinem Kopf aus und will sich eure Pikmin schnappen.

Versucht auszuweichen, so gut es geht, damit ihr nicht viele Pikmin bei dieser Aktion verliert. Ein paar wird es immer erwischen, von Zeit zu Zeit, aber wer in Bewegung bleibt, hat bessere Chancen. Wie also vorgehen gegen das gepanzerte Insekt?

Pikmin 3 - DLC Trailer6 weitere Videos

Wechselt mit L auf die Fels-Pikmin und werft sie ihm gegen den Kopf. Die Panzerschicht bekommt leichte Risse und wird immer stärker in Mitleidenschaft gezogen, je mehr Fels-Pikmin ihr ihm gegen die Rübe werft. Irgendwann ist der Panzer so stark beschädigt, dass er aufbricht und abfällt. Nun keine Zeit verschwenden.

Pikmin 3 - Komplettlösung: Vollständiger Walkthrough, Fundorte der Früchte, FAQs, Tipps und Tricks

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden139 Bilder
Natürlich mit Fels-Pikmin, die ihr auf seinen Kristallpanzer werft, bis dieser zerbricht.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Sobald der blaue Kopf freiliegt, werft ihr rote Pikmin dagegen. Der Vorteil ist, dass diese sich an dem Kopf festhalten und über einen längeren Zeitraum Schaden anrichten. Die Fels-Pikmin machen zwar ebenfalls Schaden, können sich dort aber nicht festhalten und werden dann eher überrannt.

Er wird eure Pikmin noch öfter abschütteln und sich nach Leibeskräften wehren, aber sobald der Panzer am Kopf weg ist, habt ihr weitaus bessere Chancen. Haltet die Pikmin beisammen und werft sie stets gegen das Haupt, wenn sich die Chance bietet, dann kriegt ihr den Panzerfüßler klein. Auch wenn es einige Verluste geben wird.

Pikmin 3 - Komplettlösung: Vollständiger Walkthrough, Fundorte der Früchte, FAQs, Tipps und Tricks

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/140Bild 47/1861/186
Liegt sein Kopf frei, werft ihr am besten rote Pikmin drauf, die sich daran festklammern können.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dafür lässt er nach seinem Dahinscheiden ein Mobiltelefon sowie eine Frucht fallen. Ihr könnt all dies abtransportieren lassen, selbst den Körper des Panzerfüßlers. Die Pikmin tragen den Kram zurück zur Zwiebel und ihr habt den ersten Bosskampf überstanden.

Das Handy wird von der Drake übrigens als "Kommunikationsterminal" identifiziert und ermöglicht es euch, neue, bisher nicht zugängliche Bereiche mit der Drake anzusteuern und die Reichweite des Schiffes zu erhöhen: Ihr kommt dann in die "Eisöde der Verwirrung".

Pikmin 3 - Komplettlösung: Vollständiger Walkthrough, Fundorte der Früchte, FAQs, Tipps und Tricks

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden139 Bilder
Am Ende lässt der Panzerfüßler dicke Beute fallen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Bevor ihr dorthin aufbrecht und den Captain rettet, könnt ihr im Garten der Begegnung noch einiges finden (siehe nächste Seite). Wenn ihr alles habt, ist es an der Zeit, den Letzten im Bunde wieder in die Gruppe zu holen.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: