Das Gericht tagt nun.

Wie ihr schon vorher erfahren habt, kümmert sich auch diesmal Simon Blackquill um die Anklage. Der erste Zeuge ist Detective Fulbright. Die Ahle wird zum Gerichtsprotokoll hinzugefügt. Außerdem Professor Courtes Autopsiebericht und ein Tonbandgerät. Als zweites tritt Myriam in den Zeugenstand.

Kreuzverhör: Myriam Scuttlebutt – Die Gemeinsamkeiten des Falls und des Scripts

Sucht euch drei Aussagen aus und drückt zu jeder press, damit ihr weiterkommt. Athen stellt dann fest, dass es keinen Sinn ergeben würde, dass Juniper ihr Script nachstellen sollte, weil... Wählt die Antwort: weil es aus ihr den Täter machen würde (make her the culprit).

Phoenix Wright: Ace Attorney - Dual Destinies - DLC Trailer3 weitere Videos

Kreuzverhör: Myriam Scuttlebutt – Was Scuttlebutt gesehen hat

Wählt das Statement, bei dem Myriam sagt, dass sie glaubt, dass es Juniper war, da sie das Kostüm getragen hat. Drückt auf present und wählt dann das Bühnenkostüm. Dadurch erhaltet ihr ein neues Beweisstück: Leuchtendes Kostümfoto.

Auf dem Kostüm sind die Abdrücke von Händen zu sehen. Zeigt nun das Beweisstück, auf dem zu sehen ist, wer es berührt hat. Es ist das Themis-Harald-Extrablatt.

Zeugenaussage: Robin Newman – Warum ich das Kostüm angefasst habe

Die Mood Matrix kommt zum Einsatz. Klickt also bis zu der Aussage, in der Robin das Kostüm entdeckt (When I walked by that frilly costume, I was like whoaaaaaa!). Pinpoint und wählt den grünen Smiley.

Die Aussage wird aktualisiert und ihr müsst nun das Beweisstück zeigen, das beweist, dass seine Aussage nicht mit dem übereinstimmt, was wirklich passiert ist. Nehmt dazu das leuchtende Kostümfoto. Jetzt gibt’s ein weiteres Update.

Ihr müsst nun weiter nach Emotionen suchen, die nicht zu den Aussagen passen. Nehmt also die, in der Robins Herz wie wild schlägt (my heart was pounding, even though I'm a guy.). Wieder auf pinpoint und diesmal aber den blauen Smiley.

Da Robins Emotionen außer Kontrolle sind, müsst ihr nun den Grund seines Ärgers finden. Vergleicht dazu die Bilder mit seiner Zeugenaussage. Klickt also bis dorthin durch, wo Robin das Kostüm trägt, und wählt probe. Wählt nun das Band über seiner Brust aus.

Athena glaubt nun, dass es nur noch eine Möglichkeit gibt, was mit Robin los sein kann. Wählt als Antwort also aus: Weil du ein Mädchen bist (You're a girl).

Jetzt stellt sich die Frage, welches Beweisstück noch einmal überdacht werden muss, nun da klar ist, dass der Zeuge eine „Sie“ ist. Es ist das Tonbandgerät.

Und wer noch die Details aus Junipers Script gewusst haben konnte. Athena stellt sich daher die Frage, wie jemand an diese Infos gekommen ist. Die Antwort lautet: Von Junie erfahren (Heard it from Junie). Dazu müsst ihr jetzt das Beweisstück zeigen, das beweist, dass Robin von dem Inhalt des Scripts gewusst hat. Es ist das Scheinprozess-Script selbst!

Zeugenaussage: Hugh O'Conner – Zur Zeit des Mordes

Das Tonbandgerät wird aktualisiert.

Kreuzverhör: Hugh O'Conner – Zur Zeit des Mordes

Wählt die letzte Aussage, die, mit der Hugh seine Zeugenaussage abschließt und gleichzeitig fragt, ob Athena noch etwas wissen möchte (That's it. Anything else you'd like to ask?). Drückt dann press und ihr könnt Fragen stellen.

Fragt Hugh, wie er sich auf den Scheinprozess vorbereitet hat (How did you prep for the mock trial?). Dadurch wird die Antwort der Zeugenaussage hinzugefügt. Wählt sie also aus und geht auf present, um im Court Record Courtes Planer für einen Einspruch zu benutzen.

Jetzt stellt sich die nächste Frage: Wem gehört nun die Stimme auf dem Tonband? Sie gehört zum Opfer (The Victim.).

Da es also Professor Courtes Stimme ist und sie anscheinend mit Hugh O'Conner spricht, müsst ihr nun beantworten, warum sie geschrien hat. Der Grund ist, weil sie Hugh ausgeschimpft hat (Scolding O'Conner.).

Blackquill bringt nun einen neues Beweisstück ins Spiel: das Schulkamerafoto.

Und die Verhandlung wird für den Tag geschlossen.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: