3. Auf Beutezug im Museum
Im Ausstellungsraum davor konnte ich endlich den Transportbügel , den Arrachieda Stick und etwas von dem Erz an mich nehmen. Auch die Grubenlampe mochte sich sicher noch als nützlich erweisen. Atlan würde es mir hoffentlich nachsehen, dass ich hier ein arkonidisches Museum plünderte. Noch einmal ging ich in den Raum mit der Statue, rief den Roboter herbei und jagte ihn mit der Fernbedienung durch die Tür in den gerade geplünderten Raum.

Martels Container wurden offensichtlich nach Titan geschickt.

Ich selber ging in den anderen Ausstellungsraum, aus dem das Dagor-Schwert stammte und nahm den Laser-Pointer vom Arkoniden-Strahler an mich. Dann begab ich mich ins Depot, wo ich noch den Objekt-Heber aus der Kiste nahm und in Fensternähe einen blauen Glassplitter fand.

Perry Rhodan - Prolog - Trailer2 weitere Videos

4. Stein auf Stein
Ein Raum schien offenbar Exponate der Illochim zu enthalten. Mit dem Objekt-Heber machte ich mich an den Sechsecken zu schaffen, einem Spiel der „Ylohim“, samt Regelwerk. Dann begab ich mich in den großen Dom mit dem riesigen Roboter. Mit dem Transmitter gelangte ich nach unten und schickte den Roboter mithilfe der Fernbedienung auf die Stufe vor der linken Tür.

Stein auf Stein, wird die Brücke fertig sein.

Ich selber stellte mich auf die Stufe der Tür rechts und bekam Zugang zur Pumpstation. Dort drehte ich das linke Rad aufaus“ und das mittlere Rad aufan“. Ich erinnerte mich an den Hebel im Raum mit dem leuchtenden Panel. Ich legte ihn um und flutete den Dom. Zu dem riesigen Roboter gelangte ich durch einfaches Kombinieren der „Ylohim“-Platten gemäß den Spielregeln.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: