Peggle ist zurück und lässt sich als Peggle Blast ab sofort kostenlos für iOS- und Android-Geräte herunterladen. Der Haken: es ist Free2Play und macht dementsprechend von Mikrotransaktionen Gebrauch.

Die Free2Play-Mechanik wurde um ein Leben-System gebaut, während man vom Start weg 5 davon besitzt. Sollte ein Level nicht zu schaffen sein, verliert man eines der Leben – sind alle verbraucht, kann man sich entweder weitere kaufen oder aber man muss mittels Timer warten, bis sich die Leben wieder von alleine füllen.

Das Prinzip ist bereits durch den Peggle-Klon Wonderball bekannt, der sich ebenfalls kostenlos für iOS- und Android-Geräte herunterladen lässt, aber nicht ganz so viel Wartezeit für die Leben hat. Zudem ist sehr auffällig, dass EA Peggle in eines dieser Spiele verwandelt hat, das durch Facebook-Anbindung mehr Levels und andere Dinge verspricht.

Schlägt man beispielsweise den ersten Boss, so meint das Spiel, dass man Hilfe von Facebook-Freunden benötige, um den nächsten Bereich betreten zu können. Aber diesmal helfe Bjorn (Peggles Einhorn) noch einmal aus.

Ansonsten ist alles typisch Peggle, das Spielprinzip hat sich nicht verändert. Mit einer abgeschossenen Kugel müssen alle orangenfarbenen Spielsteine bzw. Kugeln abgeräumt werden – hin und wieder auch irgendwelche Eier.

So oder so, letztendlich empfehlen sich die Peggle-Spiele, für die man einen festen Preis zahlt. Peggle-Spieler werden mit Peggle Blast nur bedingt glücklich.

Peggle Blast ist für Android und iOS (iPad / iPhone / iPod) erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.