An einem Left 4 Dead-Prequel arbeiten die Macher von PAYDAY: The Heist zwar nicht, die Kollaboration mit Valve bringt aber einen Schauplatz aus dem Zombie-Shooter ins Spiel.

PAYDAY: The Heist - Neue 'No Mercy'-Karte an 'Left 4 Dead'-Schauplatz angelehnt

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 19/271/27
Das Krankenhaus diente als Schauplatz im ersten Left 4 Dead
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Denn auf einer neuen Karte haben die vier Bankräuber das Mercy-Krankenhaus ins Visier genommen, welches Spieler von Left 4 Dead aus der Kampagne „No Mercy“ kennen dürften. Natürlich sind zu diesem Zeitpunkt noch keine Zombies unterwegs, aber einige Infizierte scheinen bereits untergebracht worden zu sein, wie der erste Trailer zeigt. Aufgabe wird es sein, einem der in Quarantäne liegenden Patienten Blut zu entnehmen.

Allerdings hat Valve bereits bestätigt, dass es sich hierbei nicht um einen Teil des offiziellen Kanon handelt. Dafür wird aber ein Charakter aus L4D einen Kurzauftritt haben: William „Bill“ Overbeck. Wie aus dem Comic zur Serie hervorgeht, war er vor seinem Überlebenskampf in einem Krankenhaus untergebracht. Ein Easter Egg soll ebenfalls irgendwo versteckt sein, das wiederum in Left 4 Dead zum Tragen kommen soll.

Zwar hat Entwickler Overkill das Ankündigungsvideo über YouTube veröffentlicht, allerdings kurz darauf wieder entfernt. Deshalb gibt es aktuell auch keine Angaben über einen Veröffentlichungstermin und ob die Karte neben dem PC auch für die PlayStation 3 erscheinen wird.

Ein weiteres Video

PAYDAY: The Heist ist für PC und seit dem 02. November 2011 für PS3 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.