Da ist den Entwicklern des kommenden RTS Paraworld ein cleverer Schachzug gelungen: Wie SUNFLOWERS heute bekannt gab, wurde das Spiel noch vor seiner Veröffentlichung im September anstelle des etablierten Platzhirsches WarCraft 3 in die Netztstatt Gaming League (NGL) aufgenommen und nimmt damit ab dem 1. Juli die einzige Position neben Counter Strike ein.

Damit wird Paraworld zu einem der beiden Hauptspiele der Liga, die nach eigenen Angaben die größte LAN-Liga im deutschsprachigen Raum ist. Die besten Gamer haben am Ende der Saison die Möglichkeit, ein von REVOLTEC gesponsortes Preisgeld in Höhe von 2.000 Euro abzukassieren.

"Wir freuen uns, dass die NGL das große Potential von ParaWorld im E-Sport Bereich erkannt hat. Bereits jetzt bekommen wir im Rahmen des Betatests sehr positives Feedback von RTS-Fans für die hochinnovativen Features von ParaWorld, besonders für den Army Controller. Die Begeisterung, mit der die E-Sportler den Titel annehmen wird zusätzlich für Aufsehen in der Spiele-Community sorgen und somit stark zum Erfolg des Titels beitragen", so Adi Boiko, President Sunflowers.

"Die Innovationen die in ParaWorld enthalten sind haben uns absolut begeistert. Einzigartige Features wie der Army Controller, der Army Builder, das pyramidenartige Beförderungsmodell und die Einheitenvielfalt ergeben zusammen mit der Spitzengrafik und der intuitiven Steuerung den perfekten Mix für ein Top-RTS. All diese Faktoren bilden eine gute Grundlage damit sich ParaWorld auch gegen die aktuellen etablierten Strategiespiele durchsetzen kann. Neben der abgefahrenen Story der Singleplayerkampagne sorgt der ausgereifte Multiplayer Modus für Langzeitspaß", sagt Marc Tast, Projektleiter NGL Germany.

Paraworld ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.