Paragon - Terrorverdacht?: Epic lässt Spieler nicht zur Beta anmelden

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuParagon
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 4/51/5
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Der Spieler Muhammad Zakir Khan staunte nicht schlecht, als er sich für die Beta zu Epic Games' MOBA Paragon anmelden wollte. Die Registrierung klappte nicht, da dessen Name einfach blockiert wurde.

Natürlich wurde auch eine Fehlermeldung ausgespuckt, laut der der Name auf der sogenannten 'Specially Designated Nationals'-Liste der US-Regierung steht. Auf dieser Liste befinden sich Personen, Organisationen oder auch Vereinigungen, die nach amerikanischen Erkenntnissen in verschiedene, die Sicherheit der USA gefährdende, terroristische Aktivitäten verwickelt sind.

Interessanterweise ist der Name Muhammad Khan weit verbreitet. Schaut man sich einfach nur LinkedIn an, so sind dort mehr als 16.000 Personen mit dem Namen vertreten. Der auch nicht ganz so unübliche Name Joe Smith kommt dort gerade einmal auf mehr als 10.000 Listungen.

Epic meldet sich zum Paragon-Vorfall Wort

Khan jedenfalls, der Assistenzprofessor der Sprachkommunikation am Broward College in Florida ist, machte sich via Twitter Luft und schrieb an Epic: "Mein Name ist Khan und ich bin kein Terrorist. #Islamophobia". Nicht lange dauerte es, bis sich Epics Tim Sweeny dazu äußerte und zu verstehen gab, dass das keine Absicht gewesen sei.

Vielmehr tragen viel zu breit eingestellte Filter die Schuld, die in Verbindung mit den US-Handelsbestimmungen stehen und nach Namen filtern. Die Filter sind normalerweise für die Entwicklerseite für die Unreal Engine 4 gedacht, wo es um kommerzielle Projekte geht. Doch man habe den Code von da übernommen, weshalb es zu den Schwierigkeiten kam. Das Problem wolle man so schnell wie möglich lösen.

Khan fühlte sich entmenschlicht und diskriminiert, was ihn verletzt habe. Außerdem sei er nicht mit der Antwort von Epic Games zufrieden und glaubt, dass man mehr Transparenz benötige, wenn es um die Beziehung zwischen der Spieleindustrie und der Regierung gehe. Er sei nun neugierig zu erfahren, welche anderen Unternehmen Gaming-Daten von amerikanischen Muslimen an die US-Regierung weitergeben.

Spielekultur - Die Geschichte der Multiplayer-Spiele

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (35 Bilder)

Aktuellstes Video zu Paragon

Paragon - Early Access Launch Trailer3 weitere Videos

Paragon erscheint voraussichtlich im 3. Quartal 2016 für PC. Jetzt bei Amazon vorbestellen oder direkt downloaden bei gamesrocket.