Am vergangenen Wochenende wurde bekannt, dass Epic Games das MOBA Paragon endgültig einstellen werden. Das Team hat das Gefühl, dass sie die Versprechen nicht einhalten konnten und diese auch mit zusätzlichem Aufwand nicht mehr erreichen werden. Doch die Fans haben Paragon noch nicht aufgegeben.

Paragon - Petition will das Spiel vor dem Aus retten

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/16Bild 12/271/27
Paragon findet sein jähes Ende.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Nun gibt es eine Petition, die das Ende von Paragon stoppen soll. Auf Change.org sammelt der Paragon-Fan Jude Dobbin Unterschriften. "Paragon ist ein erstaunliches Spiel, in das wir Spieler unzählige Stunden versenkt haben. Der Fakt, dass Epic dieses Spiel cancelt, ist unglaublich traurig. Wenn Fortnite nicht so ein enormer Erfolg wäre, dann wäre Paragon noch bei uns. Ich schlage vor, dass Epic die Server für Paragon online und das Spiel so lässt, wie es aktuell ist. Alles, was ich will, ist, dass ich nach Hause kommen und mit meinen Freunden eine Runde Paragon spielen kann." Mittlerweile hat die Petition knapp 25.000 Unterschriften erreichen können.

Bilderstrecke starten
(42 Bilder)

Perlen vor die Säue?

Die Petition scheint dennoch aussichtslos. Denn selbst 25.000 Spieler wären für die Macher von Paragon vermutlich nicht ausreichend, um die Kosten für die Instandhaltung und potenzielle Weiterentwicklung zu decken. Paragon soll am 26. April 2019 endgültig vom Netz genommen werden. Alle Spieler, die Geld in das MOBA gesteckt haben, können ihr Geld direkt bei den Entwicklern zurückfordern.

Paragon ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.