Paladins wurde ab der ersten Minute der Präsentation vorgeworfen, bei Overwatch abgekupfert zu haben. Die Entwickler haben sich immer wieder vehement gegen die Vorwürfe zur Wehr gesetzt. Aktuelle Promo-Bilder zeigen jedoch die andere Seite der Medaille, da dort für Paladins auch Bilder aus Overwatch genutzt wurden.

Paladins in Aktion:

Paladins - Paladins Forging a New Realm

Dieses Gif zeigt, worum es bei dem Fauxpas geht. Das erste Bild zeigt eine Promo für Paladins. Im Hintergrund ist allerdings die Karte "Lijiang Tower" zu sehen, die in Overwatch zu finden ist. Ein weiteres Bild zeigt einen Glitch, der hin und wieder in der Mobile-Version von Paladins auftauchen soll. Wichtig ist auch hier der Hintergrund, der ohne große Änderungen aus "Heroes of the Storm" übernommen wurde, welches ebenfalls von Blizzard stammt. Auf Reddit kam es zu vielen Spekulationen darüber, wie der Fehler passiert sein könnte. Zumindest, bis sich die Entwickler selbst zu Wort gemeldet haben.

Bilderstrecke starten
(35 Bilder)

Externe Fehler machen die Runde

Paladins Art Director, der auf Reddit unter dem Namen "ThunderArtBrush" zu finden ist, verriet, dass die Bilder von externen Studios stammen, die an Paladins Strike gearbeitet haben. Hi-Rez selbst hat den kreativen Prozess dahinter nicht überwacht und nicht gedacht, dass das externe Studio bereits bestehende Bilder aus anderen Spielen nutzt. Man will intern weiter untersuchen, wie es zu diesem Fehler kam.

Paladins erscheint demnächst. Jetzt bei Amazon vorbestellen.