Auf dem Stand von Legendary Pictures auf der Comic Con 2014 gibt es für Pacific Rim Fans die einmalige Gelegenheit, dank Oculus Rift das Innere eines Jaegers hautnah zu erleben.

Pacific Rim - Comic Con 2014: Erlebt einen Jaeger hautnah dank Oculus Rift

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/20Bild 49/681/68
Als wäre man mittendrin: Pacific Rim mit Oculus Rift
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Manch einer mag sich nach der Sichtung von Pacific Rim gewünscht haben, er oder sie könnte mal selbst so einen Stahlkoloss von einem Jaeger steuern. Auf der Comic Con 2014 bietet das Produktionsstudio Legendary Pictures auf dem eigenen Stand den Besuchern nun die Gelegenheit, eben dies zu erleben - per Oculus Rift.

Über einen Combat Simulator wird man dank Oculus Rift VR-Brille und Kopfhörern direkt in das Innere von Gipsy Danger versetzt. Kenner des Films werden das Setting schnell als die Eröffnungssequenz von Pacific Rim wiedererkennen.

In einer Mischung aus Originalszenen von Industrial Light & Magic und extra angefertigten Szenen, die mit der Unreal Engine 4 realisiert wurden, führt euch zu Beginn Hauptdarsteller Charlie Hunnam höchstselbst durch das Cockpit, bis er von einem Kaiju aus dem Cockpit gezogen wird. Ab da heißt es Anschnallen und Festhalten, wenn es gegen Knifehead zur Sache geht.

Leider kann man dabei nicht selbst steuern. Es ist also bislang eher eine Art Achterbahnfahrt. Nach dem Kampf erscheint allerdings die Meldung: Beitritt ab 2017.

Ob damit Pacific Rim 2 gemeint wird, der in dem Jahr in die Kinos kommen soll, oder vielleicht doch ein Spiel, das auch Oculus Rift unterstützt?

8 weitere Videos