Pacific Fighters (PC-Test)
(von Martin Schnelle)

Fleißig, fleißig - gerade erst kam das »Ace Expansion Pack« von Maddox Games für ihr »Il-2 Forgotten Battles«, da zieht es die Entwickler in den Pazifik. Aber nicht zum Urlaub machen, sondern um dort ihre nächste Flugsimulation anzusiedeln.

Was passiert, wenn man von der Ostfront noch weiter nach Osten geht? Richtig, dann wäre man im Zweiten Weltkrieg in den Pazifikkonflikt zwischen Japanern und Amerikanern geraten und vielleicht Zeuge folgender Szene geworden: Eine Staffel amerikanischer Sturzkampfbomber nähert sich der

Pacific Fighters - Tech MovieEin weiteres Video

japanischen Trägergruppe, bestehend aus zwei Flugzeugträgern und mehreren Begleitschiffen wie Zerstörer und Kreuzer. In großer Höhe nähern sie sich. Verzweifelt versuchen japanische Abfangjäger, an Höhe zu gewinnen. Doch bevor sie ihnen zu nahe kommen können, kippen die US-Flieger über die rechte Tragfläche ab und gehen rasch herunter. Einer, nein zwei werden von »Zeros« abgeschossen, doch die anderen Maschinen können ihre tödliche Last abwerfen.

Zwei Bomben gehen daneben, doch der Rest trifft das Flugdeck des Trägers. Kurze Zeit später sinkt das schwer getroffene japanische Schiff. Gut, genau so war's wohl nicht, doch die Unentschlossenheit der japanischen Führung bei der Schlacht um Midway kann wohl kein Programm simulieren.

Neues aus Fernost
Nicht weniger als 50 neue dynamische Kampagnen bietet »Pacific Fighters«, schlappe 2500

Missionen sind zu absolvieren. Auf Seiten der Japaner und Amerikaner treten Sie als Jagdflieger oder Bomberpilot an, selbst für Australier und Engländer haben die Designer eine Kampagne eingebaut.

Die Örtlichkeiten reichen dabei vom klassischen Pearl Harbor über Okinawa und Neu-Ginea über Midway bis nach Japan.

24 neue Maschinen gibt es, darunter die bekannte »Zero«, die »Spitfire«, die P-38 »Lightning«, um nur einige zu nennen. Na gut, nennen wir noch ein paar mehr: die P-40 »Warhawk«, die P-47 »Thunderbolt« und die P-51 »Mustang«. Die Navy kommt auch nicht zu kurz und trumpft mit der F-4 »Wildcat«, der F-6 »Hellcat« und die bekannte »Corsair« mit ihren charakteristischen Knickflügeln.

Zwei Bomber sind auf US-Seite auch dabei, nämlich die A-20 und die B-25 »Mitchell«. Wie seit »Forgotten Battles« nehmen Sie auch auf dem Platz anderer Besatzungsmitglieder Platz. So kontrollieren Sie mit der Maus alle Bordkanonen.

Pacific Fighters - Amerika oder Japan? Wofür entscheidest DU dich?

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 144/1481/148
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Verbesserte Optik
Im Vergleich zu »Forgotten Battles« haben die Designer die Grafik ein wenig aufpoliert. Es gibt neue Bäume, das Wasser wurde schöner gemacht und hat jetzt ein paar Wellen mehr. Dafür ist ein gerüttelt Maß an zusätzlicher Rechenpower nötig. Zum vernünftigen Spielen empfehlen wir einen Rechner mit wenigstens zwei Megahertz und 512 Megabyte RAM, und je mehr, desto besser. Eine ordentliche Grafikkarte brauchen Sie auch, 64 Megabyte sollte die schon haben.

Packshot zu Pacific FightersPacific FightersErschienen für PC kaufen: Jetzt kaufen:

Enttäuschungen
Peinlich, peinlich: dem sonst so auf historische Akkuratesse versessenen

Pacific Fighters - Amerika oder Japan? Wofür entscheidest DU dich?

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 144/1481/148
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Designerteam Maddox Games ist ein Fehler unterlaufen. Bei der Attacke auf Pearl Harbor liegen im Hafen sechs Schlachtschiffe vom Typ »King George V.«, eine britische Klasse, die sich nie dort aufgehalten hat.

Dafür ist nicht ein amerikanisches Schlachtschiff dort zu sehen, keine »Arizona«, nichts.

Außerdem bin ich persönlich davon enttäuscht, dass am ganzen Angriff gerade zwanzig Flugzeuge beteiligt sind, und die auch noch in Wellen. »European Air War« hat vor sechs Jahren vorgemacht, dass eine PC-Flugsimulation hunderte Flugzeuge darstellen kann. Das zweite Problem ist, dass eine Menge Missionen mitgroßen Flugstrecken über Wasser verbunden sind, die selbst bei maximaler Zeitbeschleunigung noch zehn oder fünfzehn Minuten dauern. Außerdem ist das Terrain recht öde: der Pazifik besteht nun mal hauptsächlich aus Wasser.

Trotzdem sehr, sehr gut
Dafür werden Sie mit vielen schönen Sachen verwöhnt. Von den neuen Maschinen und Fluggebieten abgesehen, können Sie per Schnelleinstieg Luftkämpfe nach eigenem Gusto erstellen. Mit dem Missionseditor können Sie auch kompliziertere Aufträge selbst erzeugen. Multiplayermäßig führt »Pacific Fighters« die Features aus dem »Ace Expansion Pack« fort, das heißt, Sie können im Netzwerk oder Online mit bis zu 127 Mitspielern einzelne Missionen oder ganze dynamische Kampagnen spielen. Haben Sie übrigens schon »Forgotten Battles« und das »Ace Expansion Pack«, können Sie die Spiele in »Pacific Battles« einbinden und so alle Flugzeuge und Gebiete nutzen.

Pacific Fighters - Amerika oder Japan? Wofür entscheidest DU dich?

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 144/1481/148
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Pro & Contra

Wertung im Schnellüberblick:

Pros:
+ stark variabler Schwierigkeitsgrad + gute Optik + historisch akkurat

Cons:
- Szenariofehler - teils sehr langatmige Missionen - sehr blaugroßen Flugstrecken über Wasser verbunden sind, die selbst bei maximaler Zeitbeschleunigung noch zehn oder fünfzehn Minuten dauern. Außerdem ist das Terrain recht öde: der Pazifik besteht nun mal hauptsächlich aus Wasser.

Trotzdem sehr, sehr gut
Dafür werden Sie mit vielen schönen Sachen verwöhnt. Von den neuen Maschinen und Fluggebieten abgesehen, können Sie per Schnelleinstieg Luftkämpfe nach eigenem Gusto erstellen. Mit dem Missionseditor können Sie auch kompliziertere Aufträge selbst erzeugen. Multiplayermäßig führt »Pacific Fighters« die Features aus dem »Ace Expansion Pack« fort, das heißt, Sie können im Netzwerk oder Online mit bis zu 127 Mitspielern einzelne Missionen oder ganze dynamische Kampagnen spielen. Haben Sie übrigens schon »Forgotten Battles« und das »Ace Expansion Pack«, können Sie die Spiele in »Pacific Battles« einbinden und so alle Flugzeuge und Gebiete nutzen.

Pacific Fighters - Amerika oder Japan? Wofür entscheidest DU dich?

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 144/1481/148
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Pro & Contra

Wertung im Schnellüberblick:

Pros:
+ stark variabler Schwierigkeitsgrad + gute Optik + historisch akkurat

Cons:
- Szenariofehler - teils sehr langatmige Missionen - sehr blau