In Belgien und den Niederlanden stehen große Veränderungen für Overwatch an. Nachdem im April festgelegt wurde, dass Lootboxen zu Glücksspiel zählen, muss die Option, diese mit Echtgeld zu erwerben, aus dem Spiel entfernt werden. Diese Schritte unternimmt Blizzard nun.

Ruhm und Ehre mit Reinhardt:

Overwatch - Reinhardt - Für Ruhm und Ehre39 weitere Videos

Die Auswirkungen davon sollen schon bald in Kraft treten. Spieler in Belgien und den Niederlanden können dann mit Echtgeld keine Lootboxen mehr in Overwatch kaufen. Stattdessen gibt es die Boxen nur noch für aufgestiegene Level und durch die Ingame-Währung, die man sich durch Matches erspielt. Hat man genug davon gesammelt, können die Lootboxen-Pakete erworben werden. Davon ist im Übrigen nicht nur Overwatch betroffen. Auch Heroes of the Storm, Blizzards hauseigenes Moba, wird diese Änderungen abbekommen.

Bilderstrecke starten
(35 Bilder)

Blizzard kooperiert

Indessen teilt Blizzard in einem Statement gegenüber Gamesindustry mit, dass sie von der Entscheidung der belgischen Spielekommission überrascht sind. Trotz einer anderen Sichtweise werden sie den Regeln und Gesetzen des Landes nachkommen, damit die Spieler dort nicht auf Overwatch verzichten müssen.

Overwatch ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.