Ein Spieler von Overwatch hat das schier unmögliche geschafft. Er hat den goldenen Waffen-Skin für Soldier 76 freigeschaltet. Diesen bekommt man nur, wenn man mit dem entsprechenden Helden 300 Siege im Ranked-Modus verzeichnen kann. Und trotzdem wird der professionelle Spieler aufgrund seiner Taten von der Community verdammt.

Overwatch - Erster Spieler erreicht goldene Waffe und wird von Community verdammt

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/22Bild 254/2751/1
Ein Spieler erreicht Gold in Overwatch und wird trotzdem nicht gefeiert.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Doch zunächst alles auf Anfang. Soulive heißt der Overwatch-Spieler, der den Gold-Skin als erstes erreicht hat. Insgesamt hat er 410 Spiele gespielt und 354 davon gewonnen. Mit Soldier 76 liegt seine Gewinnrate bei etwa 86 Prozent, während er circa 4,8 Eliminierungen pro Minute schafft. Damit hat er zurecht den Gold-Skin verliehen bekommen.

Nicht alles Gold, was glänzt

Und dennoch wird Soulive von der Overwatch-Community ausgestoßen. Angeblich würde er Matches vorzeitig verlassen, um seine Statistik aufrechtzuerhalten. Zudem hat er in der letzten Zeit einen Twitch-Bot benutzt, um seine Zuschauerzahlen anzuheben. Davon gibt es sogar einen vermeintlichen Screenshot, der während einer Streaming-Session aufgenommen wurde.

Mittlerweile hat Twitch sogar seinen Channel gesperrt. Der Grund: Verletzung der Twitch-Richtlinien. Ob sein Channel nur kurzzeitig außer Kraft gesetzt wurde, ist nicht bekannt. Immerhin kann ihm vorerst niemand seine Gold-Waffe in Overwatch nehmen.

Spielekultur - Die Geschichte der Multiplayer-Spiele

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (35 Bilder)

Aktuellstes Video zu Overwatch

Overwatch - Alive - Cinematic Trailer30 weitere Videos

Overwatch ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.