In Overwatch geht es meist um präzise Steuerungen und schnelle Reaktionen. Natürlich käme man da nie auf die Idee, einen Konsolenspieler mit Gamepad gegen einen PC-Spieler mit Tastatur und Maus antreten zu lassen. Doch leider können PS4- und Xbox-One-Spieler dies umgehen, indem sie die Geräte über Adapter an ihre Konsole anschließen und sich dadurch einen Vorteil in Overwatch verschaffen.

Overwatch - Entwickler fordern Bann von Maus und Tastatur auf Konsolen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/22Bild 301/3221/1
Maus und Tastatur werden zum Problem bei Overwatch für Konsolenspieler.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wir haben beide First-Party-Konsolenhersteller kontaktiert und unsere Besorgnis über die Nutzung von Maus und Tastatur an den Konsolen ausgedrückt“, heißt es in einem Statement von Blizzard. „Wir setzen uns dafür ein, dass die Hersteller die Nutzung von Maus und Tastatur entweder komplett deaktivieren oder sie so leicht wie möglich für alle Spieler machen. Wir regen euch dazu an, die Konsolenhersteller selbst anzuschreiben und eure Besorgnis auszudrücken. Tut dies aber in einer respektvollen Weise.“

Die Chancen auf Erfolg

Aktuell sieht es nicht danach aus, dass Overwatch auf den Konsolen bald nur noch mit Controller gespielt werden kann. Immerhin bieten PS4 und Xbox One verschiedene Funktionen, wie den Browser, via Maus und Tastatur an. Eine komplette Deaktivierung würde auch diese Komfortfunktionen einschränken. Wir halten euch auf dem Laufenden, wenn sich Sony und Microsoft zu Overwatch äußern sollten.

Bilderstrecke starten
(35 Bilder)

Overwatch ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.