Blizzard hat vor kurzem den Overwatch Atlantic Showdown angekündigt. Ein Turnier für den schnellen Helden-Shooter mit einem Preisgeld von 100.000 Dollar, dessen Finale auf der gamescom ausgetragen wird. Das Besondere: Blizzard lässt nun nur noch verschiedene Helden für die Teams zu. Mehrfach-Picks sind nicht mehr erlaubt.

Overwatch - Blizzard legt Helden-Limit für Turniere fest

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/22Bild 252/2731/1
In Overwatch dürfen Profispieler bald nur noch verschiedene Helden nehmen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Bislang stand in den Turnierregeln, dass durchaus mehrere Spieler eines Teams die gleichen Helden nehmen dürfen. Das sorgte aber bei den meisten Profispielern für Bauchschmerzen. Stellt euch vor, ihr müsst einen Punkt angreifen und werdet dort von gleich mehreren Helden derselben Sorte aufs Korn genommen, die besonders gut darin sind, euch von dem Punkt fernzuhalten.

Turnierregeln ab 1000 Dollar

Ab einem Preisgeld von 1000 Dollar müssen sich die Veranstalter der Turniere an die von Blizzard festgelegten Regeln halten. Ob die Regeländerung nun für alle kommenden Wettbewerbe in Kraft tritt, hat Blizzard noch nicht verraten. Vorerst wird dies also nur für den Overwatch Atlantic Showdown so sein. Eine Begrenzung seitens der Anzahl von Supports, Angreifern, Verteidigern oder Tanks gibt es indes nicht.

Die besten vier Teams aus Europa und Nordamerika werden dann zur gamescom fahren und dort um das Preisgeld spielen. Wir halten euch natürlich auf dem Laufenden, wer das Turnier am Ende für sich entscheiden kann.

Spielekultur - Die Geschichte der Multiplayer-Spiele

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (35 Bilder)

Aktuellstes Video zu Overwatch

Overwatch - Alive - Cinematic Trailer30 weitere Videos

Overwatch ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.