Overwatch ist etwas ganz Besonderes für die Fans des Helden-Shooters. Denn sie können sich nicht nur im Spiel tummeln, sondern auch die starke Hintergrundgeschichte der einzelnen Charaktere außerhalb genießen. Leider mussten nun einige Spieler enttäuscht werden. Eine beliebte Fan-Theorie wurde nun offiziell von Blizzard widerlegt.

38 weitere Videos

Dabei ging es um die relativ neue Heldin Sombra und den Starter-Helden Soldier 76. In dem Video, das ihr auch oben sehen könnt, geht es um den Soldaten, der ein kleines Mädchen vor Kriminellen rettet. Viele Overwatch-Spieler hatten die Theorie entwickelt, dass dieses Video in der Vergangenheit spielt und es sich bei dem kleinen Mädchen um die spätere Sombra handelt. Laut dem Lead Game Writer Micheal Chu ist dies aber nicht der Fall. Der Clip spielt zeitlich etwa mit dem eigentlichen Shooter.

Bilderstrecke starten
(35 Bilder)

Traut Sombra nicht

Warum ist die Community so von dieser Theorie um Sombra fasziniert? Dies dürfte daran liegen, dass über die Hackerin bislang nur sehr wenig bekannt ist. Kein Wunder also, dass die Spieler nach einer Erklärung und einer Hintergrundgeschichte suchen. Laut dem Lead Writer sollen die Fans kein Wort von Sombra glauben. Was dies bedeutet, wird sich vermutlich noch irgendwann herausstellen.

Overwatch ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.