Der polnische Publisher City Interactive veröffentlicht heute Details zu den Strecken in Overspeed: High Performance Street Racing. Das Streckendesign wurde von den Entwicklern Invictus Games so gestaltet, dass sich jeder Rennspielfan auf abwechslungsreiche Strecken und Umgebungen freuen kann.

Die illegalen Straßenrennen finden nicht nur nachts zwischen den engen Häuserschluchten der Millionenmetropole Los Angeles statt, sondern auch beispielsweise im Morgengrauen außerhalb des Stadtgebietes in Bel Air oder im kurvenreichen Berglandschaften.

Jede Streckencharakteristik ist dabei anders und erfordert eine genaue Abstimmung des Wagens. Kurven, Straßenbeschaffenheit und lange Geraden müssen beachtet werden. Nicht jeder Bolide ist für eine bestimmte Strecke geeignet. Auf dem "San Diego Freeway" haben zum Beispiel Hochgeschwindigkeits-Rennwagen auf den langen Geraden einen enormen Vorteil. Doch diesen verlieren die Autos wieder in den engen Zubringern des Freeways.
Im Industriegebiet "Under the Vincent Thomas Bridge" bestimmen sehr enge aber auch langgezogene Kurven das Streckenbild. Eine besonders große Gefahr sind die Eisenbahngleise, die die PS-Monster bei zu hoher Geschwindigkeit ins Schleudern bringen.

Insgesamt gibt es zehn äußerst unterschiedliche Strecken, die alle gemeistert werden müssen.

Overspeed: High Performance Street Racing ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.