Unten angekommen, nehmt das Herz und geht zum ersten Schrein. Dort müsst ihr mit eurer Magie die Energie des Schreins in das Herz übertragen, doch bei Vollendung der Übertragung bricht das Gerüst in sich zusammen. Auf dem Boden der Tatsachen angekommen, müsst ihr wieder zurück zum Herzen, welches in ein Wichteldorf gerollt ist. Holt es euch schnellstmöglich zurück und schickt die Blauen zur Statue im See, um sie auf das Wichtelnest zu schieben, damit sie euch nicht mehr angreifen können.

Nun geht mit dem Herzen zum nächsten Schrein und übertragt die Energie. Erneut stürzt das Geländer zusammen und Salamander greifen euch an. Wartet, bis die sich aufs Kampffeld begeben und erledigt sie dann. Nehmt euch in Acht, denn wenn die Salamander sterben, explodieren sie nachträglich. Wenn ihr den Weg nun weitergeht, seht ihr, wie zwei Elfen mit eurem Schatz entkommen wollen. Stellt eure Schergen auf die beiden Schalter am Boden, um den Fahrstuhl samt Elfen wieder zu euch zu holen. Nebenbei erschweren euch weitere Salamander das Unternehmen, die ihr nebenher erledigen müsst.

Wenn der Fahrstuhl erst einmal unten angekommen ist, fährt er nicht mehr nach oben und ihr könnt die Elfen erledigen. Danach steigt selber in den Fahrstuhl. Oben angekommen könnt ihr euch an der Energie des dritten Schreins bedienen und dieses Mal stürzt das Gerüst nicht ein, sondern es erscheint der Salamanderkönig.

Overlord 2 - Der Aufstieg eines Overlords3 weitere Videos

Er will euch mit seinen Angriffen niederwalzen, doch ihr müsst ausweichen und von dort über die treppenartigen Holzbalken, die durchgebrochen sind, fliehen. Danach wird er versuchen, euch mit seinem Körper zu zerquetschen, doch nutzt dies aus, um ihn ins Wasser zu locken. Das Wasser lähmt ihn für eine kurze Zeit und ihr könnt ihm mit eurem Hammer ordentlich Saures geben.

Die zweite Phase besteht darin, dass ihr an einen kleinen kreisförmigen Krater geratet. Hier müsst ihr zunächst den Mechanismus am Eingang betätigen, dann über die Brücke, eure Schergen über den Seitenweg in den Kreis schicken und gleich wieder an der Seite hinaufgehen. Jetzt noch schnell mit euren Schergen den Mechanismus betätigen, damit die zweite Brücke hochfährt, und ihr könnt hinüber gehen. Nun geht weiter und der König wird euch wieder versuchen zu zerquetschen, um schlussendlich doch wieder ins Wasser zu fallen. Gebt ihm wieder ordentlich auf die Nuss bis er sich erneut vom Acker macht.

Nun kommt die dritte Phase. Hier müsst ihr erst einmal versuchen, an dem hin und her rollenden König vorbeizukommen. Dann geht ihr auf die andere Seite der Rampe und lasst dort eure Blauen ins Wasser. Lasst sie die Rampe kaputt machen, und der König stürzt geradewegs ins Wasser, wo ihr ihm den Gnadenstoß versetzen könnt. Genau wie bei den Spinnen schließen sich nun die Salamander euch an und eure Roten haben somit ihr eigenes Reittier.

Mit euren berittenen Roten könnt ihr nun die schräg liegende Rampen hinüber rollen, um die Brücke hoch zu kurbeln, und danach könnt ihr den Bogenschützen einheizen. Achtet aber auf die herunterfallenden Bomben. Nach zwei Mal zwei Bogenschützen ist der Weg frei für das Turmherz, um zum vierten Schrein zu gelangen.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: