Outlast 2 sollte ursprünglich noch in diesem Jahr erscheinen und Spielern das Fürchten lehren. Doch mittlerweile ist der Horror-Schocker ins erste Quartal des nächsten Jahres gewandert. Viele Fans haben sich gefragt, ob dies vielleicht mit einem möglichen VR-Support zu tun hat. Die Antwort der Entwickler dürfte aber die meisten enttäuschen.

Outlast 2 - VR-Support ist vorerst nicht geplant

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuOutlast 2
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 8/91/9
Outlast 2 wird vorerst nicht mit VR-Geräten spielbar sein.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Nein, Outlast 2 wird keinen VR-Support zum Launch haben.“ verrieten die Entwickler in einem Interview. „Wenn man ein wirklich gutes und spaßiges VR-Spiel machen möchte, sollte dies von Grund auf darauf ausgelegt sein. Weil wir nur ein kleines Team von 20 Leuten sind, müssen wir uns auf bestimmte Dinge nacheinander konzentrieren. Wir werden sehen, ob wir auf den VR-Zug aufspringen, sobald Outlast 2 auf dem Markt ist.“

Ein Lichtblick für VR-Fans

Immerhin schließen die Macher von Outlast 2 einen VR-Support für ihr Spiel nicht komplett aus. Sollte die Fortsetzung ein großer Erfolg werden, wäre vielleicht noch eine Umsetzung im Bereich des möglichen. Vielleicht gibt es dann auch eine Outlast-VR-Experience, die nur einen kurzen Ausschnitt zeigt und auf das Erlebnis in VR ausgelegt ist. So ist es auch bei Until Dawn: Rush of Blood geschehen.

Horrorspiele - Die Geschichte der Horrorspiele: blutige Pixel und kopflose Polygone

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (21 Bilder)

Outlast 2 ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen oder direkt downloaden bei gamesrocket.