Mit dem Horror-Titel Outlast macht ein neues Studio auf sich aufmerksam, dessen Team aus acht Mitarbeitern besteht, die schon an einigen der größten Spielemarken gearbeitet haben. Der erste Teaser-Trailer zum Spiel macht schon einmal einen guten Eindruck.

Outlast - PC-Spieler bekommen 2013 einen weiteren Survival-Horror-Titel

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 1/41/4
Viele Details zum Spiel behalten die Entwickler noch für sich
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Nach vielversprechenden Indie-Spielen wie Routine oder Among The Sleep folgt mit Outlast nun ein weiteres Horror-Projekt. Darin schlüpft man in die Rolle des Journalisten Miles Upshur, der sich nach dem Tipp eines Insiders nach Colorado begibt, um sich eine Irrenanstalt näher anzusehen. Diese ist eigentlich schon seit Jahren verlassen, wurde jedoch kürzlich von der Murkoff Corporation heimlich wiedereröffnet.

Darin stößt er auf ein schreckliches Geheimnis und muss der Wahrheit auf die Spur kommen, um der Anstalt wieder entfliehen zu können. Dabei soll sich Miles nicht einfach stupiden Monstern stellen, sondern Menschen mit eigenen, meist verstörten Absichten.

Das Entwickler-Studio Red Barrels ist wie einige der größten Publisher im kanadischen Montreal angesiedelt und stellt sich aus Veteranen von Prince of Persia, Assassin's Creed, Splinter Cell und Uncharted zusammen. Sie wollen sich ganz auf unvergessliche Singleplayer-Spiele konzentrieren.

Erscheinen soll Outlast irgendwann im nächsten Jahr als Download für den PC.

Outlast - Teaser3 weitere Videos

Outlast ist für PC und seit dem 05. Februar 2014 für PS4 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.