Das erste Operation Flashpoint hatte sich zu seiner Zeit mit seinem gnadenlosen Realismus und seiner unbarmherzigen Schwierigkeit eine treue Gemeinschaft von Fans erworben, die das Spiel bis heute in nahezu kultischer Verehrung lobpreisen. Umso größer war die Freude, als endlich der lang ersehnte Nachfolger erschien. Aber was macht der begeisterte Fan, wenn auch die Fortsetzung des Traumspiels ausgereizt ist? Ganz klar, er hofft auf DLC.

Ab morgen darf man neue Kämpfe austragen

Nun wurden die Stoßgebete der Flashpointer erhört. Bereits morgen wird eine Kombination aus DLC und Patch veröffentlicht, die neben der obligatorischen Mängelbehebung also auch etwas neues zum Spielen geben wird. Der Soldat von Welt darf sich über vier neue Multiplayer Maps freuen (Lumberyard, White Fang, Stomping Grounds, und Force Dispersal) und die beiden neuen Fire Team Engagement Missionen All Round Defence und Uphill Struggle. Darüber hinaus werden kleinere Mängel und Fehler sowohl im Single- als auch im Multiplayer behoben, über die sich die Fans bereits seit dem Release beschweren.

Für die PC Spieler sind sowohl Patch als auch DLC kostenlos und können ab morgen im Bundle heruntergeladen werden. Für die Konsolenspieler gibt es morgen zunächst einmal nur den Patch, der DLC erscheint zu einem späteren Zeitpunkt und wird ca. 400 Microsoft Points bzw. etwa 4 Euro kosten.

Operation Flashpoint: Dragon Rising ist für PC, PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.