Der Streaming-Dienst OnLive ist zurück, nachdem das Unternehmen mit seinem Spiele-Versuch nicht ganz so erfolgreich war. Und diesmal versucht man sich an einer neuen Strategie, die in etwa mit iTunes Match zu vergleichen ist - aber eben für Spiele.

Insgesamt zwei verschiedene Abo-Modelle wird es geben: für 10 Dollar erhält man Zugriff auf 250 Spiele, die sich wie gewohnt streamen lassen. Darunter befinden sich aktuell allerdings Spiele, die bereits mehrere Jahre auf dem Buckel haben.

Viel interessanter ist da jedoch das Abo für knapp 15 Dollar namens CloudLift. Das durchsucht die Steam-Bibliothek nach kompatiblen Spielen und fügt diese sozusagen zu eurer OnLive-Bibliothek hinzu.

Damit lassen sich diese Spiele also nicht mehr nur lokal spielen, sondern auch von den OnLive-Servern streamen. Das nicht nur auf einen anderen Rechner bzw. etwa einem mit schwächerer Hardware ausgestatten Notebook, sondern die jeweiligen Titel können auch auf Smartphones, Tablets und Co. laufen.

Einige Hersteller unterstützen den Service bereits, darunter Warner Bros. und Deep Silver, die beispielsweise The Lego Movie, Darksiders 2, Batman: Arkham Origins und Saints Row 4 zur Verfügung stellen.

Der Dienst wird sich eine Woche lang kostenlos testen lassen. Darüber hinaus will man über die eigene Webseite normale Download-Codes vertreiben.

Vorerst wird OnLive nur in den USA erhältlich sein - wann und ob auch Europa in den Genuss kommt, bleibt unklar.