Es gibt wieder einmal Neuigkeiten von OnLive, dem Cloud-Gaming-Dienst, der im Laufe des Jahres online ging. Wie schon auf Messen gezeigt, sollte es nicht nur möglich sein, OnLive mit einer eigenen kleinen Konsole an den Fernseher anzuschließen, sondern auch auf dem iPad oder ähnlichen Geräten zu benutzen. Nun, die Entwickler haben diese Ankündigung ab sofort in die Tat umgesetzt.

OnLive - App für mobile Endgeräte in den Startlöchern

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 1/31/3
Neben der Mikrokonsole lässt sich der OnLive-Dienst jetzt auch auf Smartphones und Tablets verwenden.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die App ist ab sofort für iOS und Android verfügbar und kann auf die entsprechenden Smartphones und Tablet-PCs heruntergeladen werden. Die Smartphone- und Tabletnutzer können dabei auf den gleichen Marktplatz zugreifen, wie die PC- und Mikrokonsolennutzer, wodurch sie High-End-Spiele über den OnLive-Streamingdienst spielen können.

OnLive hat sich auch um die Eingabemethoden gekümmert. So hat das Unternehmen für seinen, aus fast 200 Spielen bestehenden, Katalog eigene Steuerungsmetoden entwickelt, die den Wireless-Controller für Tablets kompatibel machen. Zusätzlich wurden 25 Spiele mit Touchscreen-Eingabemethoden ausgestattet, sodass man sie mithilfe eines virtuellen Controllers bzw. einer virtuellen Maus und Tastatur steuern kann.

In Amerika ist der Dienst außerdem auch schon für Kunden zugänglich, die über eine schnelle, mobile 4G-Internetverbindung verfügen. Damit wird es zum ersten Mal möglich, High-End-Spiele unterwegs auf dem Handy oder dem Tablet zu spielen. Es stellt sich nur die Frage, ob es eine Nachfrage nach so einem Produkt gibt. Bedenkt man, dass die Branche der mobilen Spiele sich auf immer kleiner werdende Games ausrichtet und dass die großen Handheld-Konsolen-Hersteller dadurch Umsätze einbüßen müssen. Ob es nun aber wirklich Leute gibt, die AAA-Games auf mobilen Geräten spielen wollen, wird sich in Zukunft zeigen müssen.

Fest steht, dass allein die Möglichkeit, High-End-Games nicht nur auf mobilen Geräten,sondern auch über eine schnelle, mobile Internetverbindung spielen zu können, als Meilenstein im Mobile-Gaming betrachtet werden kann.