Online-Rollenspieler sind besondere Aktionen zur Weihnachtszeit gewöhnt. Komplette Regionen sind plötzlich verschneit, Weihnachtsmänner stehen in Fantasy-Welten rum und Geschenke gibt es ebenfalls zu Hauf. Dennoch machen sich von Ultima Online bis World of Warcraft ein paar Unterschiede bemerkbar.

Während man in World of Warcraft ein Rentier reiten kann, baut man in Ultima Online seinen Weihnachtsbaum im eigenen Häuschen auf. Die Mannen von Everquest 2 gehen sogar noch weiter und nennen das Fest "Frostalf". Selbst in Meridian 59 erscheinen die kleinen Ländereien völlig verändert und Geschenke gibt es auch dort, wie jedes Jahr. Doch haben die ganzen Games in fiktiven Welten wirklich etwas mit Weihnachten zu tun? Ist es nicht manchmal sogar störend, wenn neben dem feindlichen Wesen plötzlich ein lustiger Schneemann steht? Darüber kann man sicherlich lange diskutieren. Frohes Fest!