Rasantes Wachstum beim Online-Gaming: Das Marktforschungsunternehmen DFC Intelligence prognostiziert in einem 475-seitigen Online-Game-Markt-Report eine Steigerung auf über fünf Milliarden Dollar im Jahr 2008. Im Jahr 2002 war diese Spiele-Sparte gerade einmal 875 Millionen Dollar wert.
Das Wachstum sei nicht nur den PC-Titeln wie Everquest zu verdanken. Auch Sonys Playstation 2 Online-Dienst oder Microsofts Xbox Live würden zu dieser Entwicklung beitragen. Im Jahre 2008 sollen laut DFC rund 100 Millionen PC und Konsolen einen Breitband-Anschluss für Online-Spiele besitzen.

Die wachsende Zahl der Breitband-Anschlüsse hat den Absatz von Online-Spielen in Süd-Korea und Japan stark angekurbelt. Es scheint so, als wären die Massive-Multiplayer-Games die Killer-Applikation, die zur Verbreitung der DSL-Technologie beiträgt, so DFC-Präsident David Cole.