Die Dynasty-Warriors-Reihe steht für große (Hack-and-Slay-)Massenschlachten - und bei One Piece sieht es sehr ähnlich aus. Passt ja auch wie die Faust aufs Auge, wenn Strohhut-Ruffy und andere Teufelsfrucht-Nutzer ihre Fähigkeiten zum Besten geben und dabei die Fetzen fliegen lassen. Der kommende Ableger Pirate Warriors 3 setzt auch dieses Mal auf jede Menge Fanservice und Action, soll sich aber auch näher als zuvor sich am Original halten. Über die Details sprachen die Entwickler Hisashi Koinuma von Koei Tecmo und Koji Nakajima von Bandai Namco Games.

One Piece: Pirate Warriors 3 - Eine neue Welt: Dressrosa - Deutscher Trailer2 weitere Videos

gamona: Die Geschichte von Pirate Warriors startet wie in den ersten Mangakapiteln im Windmühlendorf und findet sein Finale im recht aktuellen Abschnitt, das auf Dressrosa spielt. Werden sämtliche Handlungsorte abgehandelt oder werden diese nur teilweise im Spiel integriert?

Nakajima: In Pirate Warriors gab es nur einzelne Abschnitte, die aus dem Manga entnommen wurden. Pirate Warriors 2 erzählt hingegen eine eigenständige Geschichte. Während wir mit dem ersten Teil erreichen wollten, dass die Fans die Geschichte des Manga sozusagen interaktiv neu erleben können, ging es uns im zweiten Teil eher darum, die einzigartigen, kennzeichnenden Elemente der Dynasty-Warriors-Reihe stärker zu vermitteln. Im Grunde wollen wir mit Pirate Warriors 3 nun die Stärken beider Teile herausbilden und so viele coole Elemente und Szenen des Manga abdecken wie möglich. Dazu zählen auch die einzelnen Handlungsorte. Die Kämpfe und Optik profitieren stark von der verbesserten Grafik der aktuellen Konsolen. Selbst für Serienkenner wird es eine neue Erfahrung sein. Wir erhoffen uns von den erweiterten Plattformen wie dem PC und der PlayStation4, dass mehr Spieler die sowohl die Dynasty-Warriors-Reihe als auch die Geschichte von One Pice für sich entdecken.

One Piece: Pirate Warriors 3 - "Wir wollen mit dem Spiel Interesse am Manga und Anime wecken" - Interview mit Koji Nakajima

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 36/391/39
Mit einem Versprechen zwischen Klein-Ruffy und Rothaar-Shanks fing das epische Abenteuer an.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

gamona: Was sind die größten Schwierigkeiten und Herausforderungen, mit denen Sie oft konfrontiert werden, wenn es darum geht, ein Spiel zu adaptieren, das auf so eine umfangreiche Mangageschichte mitsamt einer großen Welt wie in One Piece basiert?

Nakajima: Es ist definitiv eine Herausforderung, die ganzen Handlungs- und Stilelemente eines Manga auf ein Spiel zu übertragen, da es sich um zwei völlig unterschiedlich funktionierende Medien handelt. Wir mussten beispielsweise abwägen, wie wir die einzelnen Szenen rendern, um möglichst nah an der Animeoptik bleiben. Es reicht nicht, einfach nur die einzelnen Elemente des Originals aufzunehmen, solange nicht das Gesamtwerk sich im Kern wie aus dem selben Guss anfühlt.

gamona: Wofür zeichnet sich Eichiro Odas Serie Ihrer Meinung nach aus? Konnten Sie diese Aspekte mit im Spiel unterbringen?

Nakajima: Aus unserer Sicht ist die Action ein wichtiges Element, für das sich One Piece seit jeher auszeichnet. Ich denke, dass das Dynasty-Warriors-Gameplay ideal ist, um die Eigendynamik der Kampfszenen aus dem Manga zu reproduzieren Außerdem wollen wir das Abenteuergefühl wiedergeben, was durch die neu hinzugefügten Treasure-Events teilweise vermittelt werden soll. Diese können nur unter bestimmten Bedingungen ausgelöst werden.

gamona: Würden Sie sagen, dass Spieler, die die Vorlage nicht kennen, die Geschichte in Pirate Warriors 3 genauso genießen können, wie Fans den Manga und Anime erlebt haben?

Packshot zu One Piece: Pirate Warriors 3One Piece: Pirate Warriors 3Erschienen für PlayStation Vita, PS3 und PS4 kaufen: Jetzt kaufen:

Nakajima: In Pirate Warriors 3 erzählen wir die bisherige Geschichte von One Piece nach, können aber bei weitem nicht jedes Detail der Vorlage einbinden. Wir wollen möglichst versuchen, Interesse an das Original zu wecken. Wir wünschen uns, dass Neulinge, die nie in Berührung mit der Serie kamen, nach dem Spielen anfangen, die Mangabände zu lesen bzw. den Anime zu gucken, weswegen wir diesen Spielern einen leichten Einstieg in die Geschichte bieten wollen.

One Piece: Pirate Warriors 3 - "Wir wollen mit dem Spiel Interesse am Manga und Anime wecken" - Interview mit Koji Nakajima

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 36/391/39
In Pirate Warriors 3 beginnt ihr das Abenteuer von Neuem und rekrutiert wie im Manga und Anime die einzelnen Mitglieder der Strohhutbande.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

gamona: Im Spiel ist Ruffy anscheinend in der Lage, sein Haki einzusetzen, während Zorro eine unterschiedliche Anzahl an Schwertern im Kampf benutzen kann. Wird es noch mehr Charaktere geben, die alternative Kampfstile aufweisen?

Nakajima: Jain, je nachdem, in welchem Abschnitt der Handlung man sich befindet, werden lediglich die entsprechenden Kampfmöglichkeiten existieren, die die Charaktere in der Vorlage zu jener Zeit in der Original-Geschichte besaßen. Es ist aber nicht möglich, seine Charaktere spielerspezifisch zu individualisieren oder andere Kampf-Sets einzusetzen.

gamona: Pirate Warriors 3 hat eine Vielzahl an neuen Spielcharakteren dazubekommen. Mitunter ist es auch möglich, Ruffys großes Vorbild Rothaar Shanks zu spielen. In einem vergangenen Interview hieß es, dass Sie ihn nicht in den Vorgängerteilen integrieren konnten, weil die Bewegungsabläufe des Charakters im Manga nicht ausreichend beschrieben und gezeigt wurden. Wie haben sie dieses Problem nun bewältigt? War es bei anderen Figuren, die Sie einbinden wollten, auch der Fall?

Nakajima: Wir entschieden uns, Shanks als spielbaren Charakter einzubinden, da er unter One-Piece-Fans sehr beliebt ist. Wir haben uns besonders am Anfang den Kopf immer wieder darüber zerbrochen, wie wir ihn sich im dreidimensionalen Raum bewegen lassen und Leben einhauchen können. Letzten Endes soll es darum gehen, dass das Spielen mit der Figur Spaß machen soll.Tatsächlich gab es einige Charaktere mit demselben Anfangsproblem, die aber mittlerweile im Manga mehr Auftritte besitzen.

gamona: Hat Eiichiro Oda, der Autor von One Piece, einen Einfluss auf Ihre Spielprojekte? Gibt er Ihnen zur Unterstützung eventuelle Hinweise oder liefert er Referenzmaterial?

Nakajima: Wir haben nicht direkt Kontakt mit Oda-Sensei, arbeiten aber sehr eng bei der Spielkonzeption mit Shueisha (Anm. d. Red.: De Herausgeber von One Piece) zusammen. Wir unterbreiten Ihnen unsere Vorschläge, zeigen Ihnen unsere Ideen zum Spie und sie geben uns letzten Endes grünes Licht. Durch die Kommunikation mit Shueisha erhalten wir indirekt auch das Okay von Oda-Sensei, weswegen wir unsere Entscheidungen sorgfältig abwägen und stets reflektieren.

One Piece: Pirate Warriors 3 - "Wir wollen mit dem Spiel Interesse am Manga und Anime wecken" - Interview mit Koji Nakajima

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 36/391/39
Mit dem Kizuna-Rush ist es nun auch möglich, mächtige Teamattacken gemeinsam mit euren Support-Charakteren auszuführen und den Gegnermob noch mehr aufzumischen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

gamona: Als bekannt wurde, dass Dressrosa ebenfalls zu den Abschnitten des Spiels gehören wird, war zu jenem Zeitpunkt der Handlungsbogen im Manga noch lange nicht beendet. Wie haben Sie letzten Endes jenes Level integriert, ohne den genauen Ausgang der Geschichte aus der Vorlage zu kennen?

Nakajima: Das war tatsächlich eine Schwierigkeit während unserer Schaffensphase. Wir haben wirklich sehr, sehr lange gewartet und versucht, den richtigen Zeitpunkt beim Manga abzuwarten. Als aber deutlich wurde, dass das Ende des Handlungsbogens noch nicht in Sicht ist, haben wir so gut es geht mit unseren eigenen Erwartungen und dem jetzigen, verfügbaren Material gearbeitet, um uns auf den finalen Bossgegner und das Spielende festzulegen.

gamona: Herr Nakajima, Herr Koinuma, vielen Dank, dass Sie sich für das Interview zur Verfügung gestellt haben.

Werft auch einen Blick auf unsere "Bandai Namco Herbst"-Vorschau, wenn ihr weitere Infos zum Spiel erfahren wollt.