In One Piece: Burning Blood bestreitet ihr Online- und Offline-Kämpfe, für die wir nützliche Tipps und Tricks zusammengefasst haben. Mit diesen Kampftipps werdet ihr in jedem Kampf ein Ass im Ärmel haben und selbst mit einem höheren Schwierigkeitsgrad zurechtkommen. Die folgenden Tipps beziehen sich auf den Offline- und Online-Modus von One Piece: Burning Blood.

One Piece: Burning Blood - Alle Charaktere freischalten2 weitere Videos

Alle Charaktere bei One Piece: Burning Blood haben unterschiedliche Kampfstile, Teufelsfrüchte und Haki-Fähigkeiten. Die folgenden Tipps und Tricks helfen euch, mit euren überlegenen Geisteskräften umzugehen und die Kampfstile richtig einzusetzen. Auf diese Weise werdet ihr zum Piratenkönig.

One Piece: Burning Blood – Allgemeine Tipps

Sobald ihr One Piece: Burning Blood angeworfen habt, solltet ihr euch dem Modus Gipfelschlacht widmen. Befolgt diesen Tipp, denn dadurch werdet ihr nicht bloß Trophäen und Erfolge, sondern auch weitere Modi und Kämpfer freischalten. Weitere allgemeine Tipps entnehmt ihr der folgenden Liste.

One Piece: Burning Blood - Tipps für den perfekten Kampf

Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 43/481/1
Einer der Tipps zu One Piece: Burning Blood - Schließt zunächst den Modus Gipfelschlacht ab.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
  • Sammelt in dem Modus Gipfelschlacht eure ersten Erfahrungen und macht das Tutorial mit. So könnt ihr euch die Steuerung einhämmern und seid auf weitere Modi gut vorbereitet.
  • Wollt ihr euren Piratentrupp selbst zusammenstellen, müsst ihr euch für den Online- oder den Freier-Kampf-Modus entscheiden. Dort könnt ihr eure Kämpfer und Helfer selbst bestimmen, aber achtet darauf, dass ihr den Wert von 9.000 Punkten nicht überschreitet.
  • Je höher der Wert eines Kämpfers, umso weniger Piraten könnt ihr am Ende mit ins Boot nehmen. Überlegt euch also genau, wen ihr rekrutiert und schaut euch die Werte über den Namen der Kämpfer an.
  • Nehmt auch Unterstützungscharaktere mit und bedenkt, dass diese ebenfalls einen Wert besitzen, den ihr mit einberechnen müsst.

Kampftipps für kleine Piratenkönige

Die folgenden Tipps zu One Piece: Burning Blood beziehen sich auf den Kampf. Dabei gehen wir auch auf die Onlineschlachten und auf die schwierigeren Kapitel ein. Zu Beginn erscheint das Spiel ja leicht zu sein, aber sobald ihr etwas weiter in der Story vorankommt, werdet ihr feststellen, dass unsere Kampftipps doch hilfreich sind.

  1. Tipps zur Steuerung: Wollt ihr euren normalen Angriff mehr Reichweite verleihen, müsst ihr erst den linken Stick nach unten drücken und anschließend die entsprechende Taste drücken. Trefft ihr den Gegner, dann schleudert ihr ihn zurück und könnt anschließend eine Kombo ansetzen. Drückt den Stick nach vorne und anschließend wieder die Taste für den normalen Angriff. Auf diese Weise könnt ihr in schnellem Tempo die Distanz zum Gegner überwinden.
  2. Spezialangriffe: Diese verbrauchen keine Energie und sind deshalb häufig einsetzbar. Genau das solltet ihr auch tun, allerdings nur dann, wenn ihr euch sicher seid, dass ihr den Feind auch trefft. Wenn nicht, kann sich das ganze schnell gegen euch wenden, deshalb hier einer der wichtigsten Tipps: Lasst euren Kontrahenten nicht zu einer gefährlichen Kombo ansetzen, nur weil ihr den Spezialangriff daneben gesetzt habt.
  3. Explosion und Superspezialangriff: Füllt eure Brennleiste auf, indem ihr Kombos durchbringt. Durch eingesteckte Treffer erreicht ihr das Maximum der Brennleiste langsamer. Ist die Anzeige voll, so könnt ihr eine Explosion auslösen und dadurch kurzzeitige Verbesserungen erhalten. Drückt ein Mal den rechten Stick. Drückt ihr diesen zwei Mal, aktiviert ihr den Superspezialangriff.
  4. Gegner am Boden: Habt ihr euren Gegner zu Boden geschleudert, müsst ihr ihm keine Verschnaufpause lassen. Geht hin und versenkt zwei bis drei weitere Treffer, bevor er wieder auf die Beine kommt.
  5. Guard Breaks: Bei One Piece: Burning Blood gibt es zwei Möglichkeiten, den feindlichen Block zu durchbrechen. Leider können beide leicht gekontert werden, weshalb ihr den Einsatz dieser im Training üben solltet. Einem gegnerischen Guard Break, könnt ihr auch mit einem Schritt zur Seite ausweichen.
  6. Talente aktivieren: Der blaue Balken über eurer Gesundheitsanzeige füllt sich immer von selbst, sofern ihr nicht angreift. Ist er voll, könnt ihr eure Talente aktivieren, wodurch sich alle Fähigkeiten verstärken. Nutzt anschließend Kombos, um den Feind umzuhauen und wartet kurz ab, bis sich die Leiste wieder gefüllt hat. So könnt ihr die Verstärkung gleich erneut nutzen.
  7. Berry-Bonus: Schafft ihr es den ersten Schlag zu landen, werdet ihr am Ende der Runde mit einem Berry-Bonus belohnt. Manchmal sind die Gegner aber so stark, dass es sinnvoller ist, sich erstmal auf das Gewinnen des Kampfes zu konzentrieren. In solchen Fällen lasst ihr eure Kontrahenten kommen und ihre Angriffe in Sand setzen. Sie sind dann für kurze Zeit ungeschützt und ihr könnt eine ordentliche Kombo einsetzen – Übrigens: Derjenige, der den ersten Treffer landet wird belohnt und nicht der, der den ersten Angriff startet.
  8. Wechselt den Charakter: Denkt daran, im richtigen Moment den Charakter zu wechseln. Auf diese Weise könnt ihr sogar mehrere Attacken aneinanderreihen. Damit ihr den Wechsel mit Verbundkette überhaupt machen könnt, müssen nach einer Spezialattacke zwei Balken der Brennleiste gefüllt sein. Daraufhin löst ihr den Wechsel aus.
  9. Kombo unterbrechen: Ihr könnt eine gefährliche Kombo des Angreifers abbrechen, indem ihr die Wechsel-Taste und die Angriffstaste in Kombination drückt. Daraufhin wird ein anderer Mitstreiter euren Platz einnehmen, aber zuvor die Kombo des Feindes unterbrechen. Diesen Trick könnt ihr allerdings nur mit drei vollen Balken der Brennanzeige ausführen.