Mit Omikron: The Nomad Soul wurde auf GOG.com nicht nur ein neuer Klassiker veröffentlicht, sondern auch das erste Spiel von Quantic Dream. Den Entwickler kennt man natürlich von Spielen wie Fahrenheit und Heavy Rain sowie dem kommenden Beyond: Two Souls.

Das Spiel erschien 1999 über Eidos für PC und ein Jahr später für SEGAs Dreamcast. 9,99 Dollar werden für den Sci-Fi-Klassiker fällig, wobei ihr neben Wallpaper, Anleitung und Co. sogar das The Making of Omikron: The Nomad Soul erhaltet.

In dem Spiel geht es in eine Paralleldimension nach Omikron, nachdem der Polizist Kay'l 669 euch darum gebeten hat, ihn dorthin zu begleiten. Dort angekommen, bietet der Polizist euch wiederum an, eure Seele in dessen Körper zu transferieren - zumindest für die Zeit, in der man in Omikrom unterwegs ist. Es dauert nicht lange, da macht man Bekanntschaft mit einem Dämon, der die Seele von Kay'l entführt und euch verletzt, wodurch ihr ohne Erinnerung zurückgelassen werdet. Und hier startet das eigentliche Abenteuer - mit der Suche nach euch selbst.

Dass Quantic Dream gerne neue Wege geht, weiß man ja. Tatsächlich war es auch schon bei Omikron: The Nomad Soul so, es ist eines der ersten Spiele mit einer völligen Bewegungsfreiheit in der Spielwelt - jedes Gebäude ist betretbar und jede Figur lässt sich ansprechen. Dabei hört man unter anderem die Synchronstimmen von Al Pacino, Kevin Costner und Bruce Willis. Allerdings scheint die Version auf GOG auf Englisch zu sein.

Omikron: The Nomad Soul ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.