Der Messias ist nahe! Mehr als zwei Jahrtausende mussten wir warten. Aber am nächsten Wochenende ist es endlich so weit. Wer sich vorab als spendabel erwiesen und den Ärmsten der Armen bei NCSoft durch eine finanzielle Zuwendung das Überleben gesichert hat, für den öffnen sich in wenigen Stunden die Pforten zur neuen Kathedrale der Glückseligkeit. Das Reich der Perfektion wird kommen und wir alle werden keiner anderen Götter mehr neben dem einen Wahrhaftigen bedürfen.

Doch sollen an dieser Stelle nicht die Augen der bereits Sehenden gestählt werden. Nein, es ist viel mehr an der Zeit, den Blinden und Ungläubigen unter uns den Weg hin zum Licht der Erkenntnis zu ebnen. Sind sie es doch, die unserer Hilfe bedürfen und die bislang in der Dunkelheit anderer Welten den Weg ihres Verderbens fälschlicherweise als unterhaltsam und richtig befunden haben. Nicht ahnend, dass die virtuellen Teufel der falschen Welten, ihnen den Spaß nur eingeredet haben und die Erfüllung einzig bei Gott Gildwors dem Zweiten zu finden ist.

Wie lauten nun die wesentlichen Lehren des Gottes Gildwors? Welche Taten sind wir angehalten zu tun, um im Gegensatz zu all den anderen Ungläubigen die Glückseligkeit bereits zu Lebzeiten empfangen zu dürfen?

Sein erstes Gebot lehrt uns, unsere Mitmenschen nicht nach dem Aussehen zu beurteilen. Aus diesem Grund ist das Paradies Gildwors des Zweiten nur durchschnittlich bis gut angenehm anzusehen. Die herausragende und erwähnenswerte Schönheit, die das Hässliche ausgrenzt, hat draußen zu bleiben. Wer die optische Perfektion der inneren vorzieht, der muss sein Heil weiterhin in den Rotlichtvierteln der Bahnhöfe suchen.

Zweitens werden die Jünger des Gildwors angewiesen, nicht auf die Gnade eines Dritten zu vertrauen, sondern die Hilfe in sich selbst zu suchen. Vorbei die Zeiten der Wunderheiler und Krankenkassen, deren einziges Ziel es war, die Gesundheit nur so lange aufrechtzuerhalten wie die Geldmittel des Patienten nicht verebbten. Unter Gott Gildwors dem Zweiten kann sich jeder heilen, wo immer und wann immer er will. Ja, selbst die Auferstehung wird hier zum alltäglichen Volkssport erhoben und nicht mehr die weltexklusive Angelegenheit eines langhaarigen Wanderpredigers.

Das dritte Standbein unseres Glaubens ist die konsequente Gleichbewertung allen Lebens. Vorbei sind die Zeiten, in denen Hochbegabung oder Fingerfertigkeit einen Vorsprung im Leben und Einkommen sicherten. Der gildworsche Katechismus doziert das Sein der acht Tasten. Menschen, die ihren Lebensentwurf nicht auf die Acht der Vollkommenheit reduzieren können, müssen dieserart Skillvöllerei woanders ausleben. Die höchste Ebene der Erleuchtung und den Sieg im anstehenden Kampf erlangt nur derjenige, der aus einer Hundertschaft zur Verfügung stehender Skills mit seinem Lottotipp die richtigen Acht vorhersagt.

Im vierten Gebot lernen wir das Wort als zweitrangig zu erachten. Der Mensch hat nicht mehr auf andere Menschen zu hören, sondern einzig auf seine innere Stimme. Vorbei die Zeiten, in denen wir NPCs um Job und Auftrag anbetteln mussten. Endlose Labereien anderer Sternengötter machen Platz für die unbefleckte Quest-Empfängnis. Doch Questerlangung durch Eingebung ist nur der erste Schritt hin zur Vollendung. Denn wer schon immer einmal die größten Schlachten in asketischem Schweigen verbringen wollte, der kann in die höhere Bewusstseinsebene des Gedankenlesens aufsteigen und sich fortan im Raid jeglichen Chat und Teamspeak ersparen.

Das Gebotsquintett findet seinen Abschluss in Gottes Gildwors des Zweiten großherziger Anweisung, niemanden auszuschließen. Selbst die Händler der Münzen werden nicht des Tempels verwiesen. Ganz im Gegenteil. Wer will, kann seinem Gott unter Darbietung eines Geldopfers im Item-Shop uneingeschränkt huldigen. Eine regelmäßige Kirchensteuer wird selbstverständlich nicht erhoben und die üppige Zwangskollekte zum Beta-Einstand hat ausschließlich das Ziel, gaffende Touristen aus dem Kirchenschiff fernzuhalten.

Und? Bist Du neugierig auf unseren Glauben geworden? Willst Du wenigstens einmal im Leben einem wahrhaftigen Messias Teile deines Geldes überschreiben? Dann tritt umgehend unserer Gemeinschaft bei und freue Dich fortan darauf, an sporadisch stattfindenden Sonntagsgebeten teilnehmen zu dürfen. Und lass die Ketzer nicht Macht über Dich erlangen, die da behaupten, Gott Gildwors hätte schon einmal versucht, die weltumfassende Glaubensherrschaft zu erlangen. Das frühere Auftreten des Gottes Gildwors war lediglich ein erster Akzeptanztest. Denn selbst die Christen haben zweier Testamente - dem Alten und dem Neuen - bedurft, um nachhaltig ernst genommen zu werden.

Wechsel also noch heute Deinen Glauben! Gott Gildwors wartet auf Dich. Ein Gott, von dem man sich sogar viele Bilder machen darf, ohne gleich den Kopf zu verlieren.