Innovationsstärke und Marktkompetenz sind nicht zuletzt die Grundpfeiler weltumspannender Megakonzerne. Ausschließlich Großunternehmen mit stattlichen Entwicklungsbudgets ist es möglich, bestqualifiziertes Fachpersonal mit konkurrenzlos niedrigem Preisniveau in Einklang zu bringen und dabei trotzdem eine Produktqualität der Spitzenklasse zu garantieren.

Es war einmal an einem Freitagnachmittag irgendwo im Süden dieser Republik.

So, jetzt habe ich genug Material für meinen Bericht über DC Universe Online gesammelt. Damit ich es nicht vergesse, könnte ich gleich noch schnell meinen Account kündigen, damit sich das Abonnement nicht automatisch wieder verlängert. Ist zwar nicht sehr kundenfreundlich, die Käufer im Freimonat zur Eingabe der Kreditkarteninformationen zu zwingen, um sie später wieder mühsam kündigen zu lassen. Aber was soll’s, geht ja fix.

„Die ganze Welt erschafft Spiele für dich.“ (Zitat Homepage Sony Playstation)

Im Anmeldefenster von DCUO ist rechts oben das Icon „Account“ zu finden. Ich klicke brav darauf und einen Augenblick später habe ich Mühe, meine Augäpfel in den dafür vorgesehenen Kopfmulden zu belassen. Ich starre im Bereich Account-Optionen auf zwei einsame Aktionsmöglichkeiten. Wahlweise kann man den Account-Namen ausblenden, vorausgesetzt man hat eine Grundausbildung in Englisch genossen. Zudem kann man sich noch abmelden. Abmelden? Ich klicke. Nein, Abmelden bedeutet Ausloggen. Die Account-Optionen bestehen also aus einer einzigen Option. Da hat es sich jemand sehr einfach gemacht und der Verantwortliche war garantiert eine Herzinfarkt-freie Zone.

Olniggs Glosse - Ausgabe 96: Ich kündige

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 86/891/89
Hier täte ein echter Röntgenblick viel Gutes.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

„Sony - make.believe - Professionelle Produkte“ (Zitat Homepage Sony Deutschland)

Weit über ein Jahrzehnt geballte Online-Spielerfahrung befähigt mich zu zielgerichtetem Handeln. Die Sony-Online-Entertainment-Homepage muss her. Dort kann man alles kündigen. Meine Gedanken gedenken einen kurzen Augenblick dem fachfremden Online-Spieler. Wie lange es wohl dauert, bis unbedarftere Neukunden auf die Lösung kommen? Doch Mitleid ist jetzt fehl am Platz. Darwinismus heißt, schneller als die anderen zu sein und mehr vom Freitagnachmittag zu haben.

„Sony ist laut einer EMNID-Umfrage von 2008 das zweitbeliebteste ausländische Unternehmen der Deutschen.“ (Zitat Homepage Sony Unternehmensprofil)

Der Link „soe.com“ bringt mich zur entsprechenden Homepage. Links oben steht „Einloggen“. Ein weiterer Klick und der Login-Bildschirm öffnet sich. Ich gebe meine Daten ein und … “We’re Sorry - There appeared to be an error with the URL you were trying to get to.” Doch nicht die Account-Daten sind falsch, sondern das Ziel, wohin mich der Login führen sollte. Ich fasse es nicht. Auf der Introseite, also dem Herz von SOE, befindet sich ein Link, der zu einem Login verweist, der noch weniger Leben als Pompeji aufweist.

Olniggs Glosse - Ausgabe 96: Ich kündige

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 86/891/89
Und täglich grüßen die Murmeltierlinks.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

„Alle Mitglieder der Sony-Familie verstehen sich als Einheit. Es gibt keinerlei Schranken, die einzelnen Geschäftsbereiche und Schwestergesellschaften stehen in ständigem Austausch miteinander. Wissen wird über alle Hierarchien hinweg ausgetauscht.“ (Zitat Homepage Sony Visionen & Werte)

Ich weiß mir erneut zu helfen. Offiziell findet meine unermessliche Intelligenz und inoffiziell stupides Ausprobieren heraus, dass der Startseiten-Link „Mein Konto“ mehr Erfolg bringt. Gleich unter dem Deutsch boykottierenden Sub-Menü „Konto Info Aktualizieren“ führt ein Link in funktionsempfänglichere Seitenbereiche. Eine Kennworteingabe weiter sind sie endlich da, die „Abonnement-Informationen“. Doch irgendetwas ist seltsam... Der Bildschirminhalt im oberen Bereich ist fehlerhaft, im mittleren Teil beginnt sich der Seitenkopf von oben zu wiederholen. Und ganz unten suggeriert ein Sanduhrkreis den Ladevorgang weiterer Bildschirminhalte. Wer hier ernsthaft wartet, der hat mit der Begrüßung der nächsten Eiszeit mehr Erfolg.

Frist-Loser Kündigung

„Never follow others“, lautete ein Grundsatz der beiden Firmengründer Masaru Ibuka und Akio Morita.“ (Zitat Homepage Sony Innovation & Design)

Zum Glück ist der Schalter zum Kündigen von DC Universe Online da. Abbrechen steht darauf. Abbrechen ist sonyistisch für Kündigen. Endlich! Ich betätige den Schalter und… nichts passiert. Zum ersten Mal bekomme ich einen Anflug von Unsicherheit. Wo ist der Fehler? Ich prüfe weiter. Änderung der Konto-Informationen, der E-Mail-Einstellungen, der Zahlungsquellen - all das funktioniert. Nur wer kündigen will, muss Bits beim Generalstreik beobachten.

„Do what has never been done before.” (Zitat Homepage Sony Innovation & Design)

Was mache ich denn falsch? Die Lösung durchfährt mich wie ein Blitz! Die Internet-Explorer-9-Beta muss es sein. Na klar! Augenscheinlich steht Microsoft mit Sony im Wettstreit um die meisten in den Wahnsinn getriebenen Kunden, und ich soll zum beiderseitigen Erfolg beitragen. Eilig wird der Laptop angeworfen, ein Blick auf die Uhr zeigt mir, dass Nachmittage auch nicht ewig dauern. Der Laptop präsentiert mir jedoch im Explorer 8 dieselbe Bildverfälschung wie vorhin. Auch dort ist an Abmeldung nicht zu denken. Sollte ich mir einen Virus eingehandelt haben? Dabei sah gestern Abend die Homepage mit Jennifers sieben Sexweltwundern so vertrauenswürdig aus. Oder hat der Download des Office-2010-Pakets für nur noch 9,99 Euro etwas damit zu tun? Doch wozu hat man einen Bruder? Der meine ist sogar noch der große, und der weiß sicherlich Bescheid.

Olniggs Glosse - Ausgabe 96: Ich kündige

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 86/891/89
Webdesign by Earthquake
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

„Natürlich gab es auch schwierige Zeiten, in denen ich am liebsten alles hingeschmissen hätte, weil nicht alles so schnell ging, wie ich es mir gewünscht hätte. Manchmal ist einfach auch ein bisschen Geduld gefragt und da musste ich mein Temperament mitunter zügeln.“ (Zitat Homepage Sony Karriere-Erfahrungsberichte)

Ich rufe also die direkte Verwandtschaft an und klage mein Leid. Es kommt, was kommen muss. Seinem Unterton entnehme ich, dass meinem Bruder die Schilderung meiner Erlebnisse so glaubhaft erscheint wie die Aussage eines Politikers, das Gemeinwohl im Sinne zu haben. Nachdem er seinen Opera-Browser angeworfen hat, steigt meine Rehabilitationschance dramatisch. „Incompatible Browser“, höre ich am anderen Ende jemanden unterdrückt nach Luft schnappen. In Gedanken addiere ich drei Prozent der weltweiten Internetnutzer zum Kreis der Sony-Outlaws. Der Bruder steigt auf Firefox um, gelangt in die Abonnementverwaltung und schildert mir deckungsgleich meine Erlebnisse. Sicherheitshalber frage ich ihn, ob er Jennifer kennt, und blocke das verneinende Nachfragen sofort ab.

„Erleben Sie die fantastische neue Dimension des Home Entertainment.“ (Zitat Homepage Sony Deutschland)

Ich beschließe, das Thema auszusitzen und auf die Selbstheilungskräfte der Zukunft zu setzen. Der Freitag hat nicht mehr viele Stunden zum Leben und die Account-Kündigung zeigt sich in weiterer Ferne als der Weltfriede. Wer aus dem DC-Universum wieder ausbrechen will, der braucht wahrlich Superkräfte. Woran und vor allem, wann auch immer die Webmaster von Sony arbeiten mögen - es dürfte mehr der Nagelpflege denn der Kundenzufriedenheit dienen. Wenn diese Homepage die Qualitätssicherung des Unternehmens widerspiegelt, dann kann sich die Konkurrenz jeden Werbeetat sparen.

„Jetzt ‚ahhh‘-Gesicht zeigen und gewinnen … ‚wooow‘ … ‚aaah‘ … ‚yeaaah‘ … die emotionalsten Fotos haben die Chance auf ein Mega-Werbeplakat von Sony und Intel zu kommen - oder sogar bis Hollywood. Jetzt Webcam-Foto machen & Hollywoodreise gewinnen.“ (Zitat Homepage Sony Deutschland)

Mit meinem ‚Grrr‘-Gesicht ist mir der Hauptgewinn sicher. Den Rest des Freitags verbringe ich schon mal vorsorglich mit Kofferpacken.