Du bist ein Kurzer, mindestens 6 Jahre alt und du wolltest schon immer ein Langer sein? Dein Traumberuf ist eine Mischung aus Superheld, Architekt und Fließbandarbeiter? Du weißt deine Fäustchen zu gebrauchen und weil der Klassenstreber deswegen deine Hausaufgaben für dich macht, hast du Zeit ohne Ende? Dann habe ich etwas Cooles für dich: LEGO Universe.

Als Erstes musst du wissen, dass LEGO Universe seiner Zeit weit voraus ist. Der offizielle Release-Termin ist für Ende Oktober geplant und die Vorbesteller sollten am 12. Oktober mit dem Klötzchenbau beginnen. Letztes Wochenende jedoch beschlossen die Server-Administratoren völlig überraschend, nicht nach Hause zu ihren Familien zu fahren, sondern stattdessen den Release-Termin um vier Tage nach vorn zu verlegen. So etwas gab es noch nie in der Online-Branche, und das sagt entweder einiges über die Stabilität der Software oder das Aussehen der Eheleute aus.

Olniggs Glosse - Ausgabe 85: Ein Klotz am Bein

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 86/901/90
Aus dem Einmaleins wird das Einspluseinspluseins.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Den optischen Eindruck von LEGO Universe wirst du als treffend und gelungen empfinden. Anti-Aliasing bekommst du zwar nur auf Eigeninitiative, aber da die Grafik sich den gleichförmigen Oberflächen verschrieben hat, bleibt selbst einem PC, der älter ist als du, eine Zukunft als Elektronikschrott erspart. Die Spielsteuerung ist der Sorte Mensch angepasst, die noch nicht all ihre Finger entdeckt hat, und wenn du Quest-Texte findest, für die du zum Lesen mehr als einen Lidschlag benötigst, dann melde diesen Bug bitte umgehend an den LEGO-CEO.

Vielleicht hast du schon von „Free Realms“ gehört. Das ist die direkte Konkurrenz zu LEGO Universe. Zumindest dachte ich das, bevor ich LEGO Universe kennenlernte. In dem kostenlosen Free Realms wandert man auf einer großen frei begehbaren Welt umher und kann zahlreiche Minigames spielen. Das, was wir Erwachsenen als Unterhaltung lieben, nämlich das reihenweise Töten und Ausnehmen von Mensch und Getier, findet dort ganz am Rande in separaten uneinsehbaren Instanzen statt. Das ist in „Free Realms“ deshalb so, weil es unter euch noch welche geben kann, die unseren Wahnsinn als solchen erkennen und bezeichnen würden. Erst wenn man etwas älter ist, wundert man sich nicht mehr und macht fleißig mit.

Olniggs Glosse - Ausgabe 85: Ein Klotz am Bein

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 86/901/90
Das Abitur hat man eher.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

LEGO Universe ist da mehr der Zombiefilm unter den Kinderbüchern. Hier geht es von Anfang an direkt zur Sache. Zuallererst werden Gegenstände zerstört und wieder aufgebaut. Nach dieser reihenweisen Sachbeschädigung beginnt ab der zweiten Zone die Abschlachtung von Bösewichten. Tausende Morde später verstehst du dann auch, wieso die Aktien der Waffenindustrie am besten zur Altersvorsorge deines Opas taugen.

Universe Soldier

Selbstverständlich kann man in LEGOs Nexus genannter Welt darüber hinaus viele andere schöne Dinge tun. Tiere zähmen, Rennfahren und Rennlaufen zum Beispiel. Und dann gibt es da noch die Erfolge. Zurzeit existieren über 200 Erfolge, die ihrerseits eine Menge Teilerfolge und Belohnungen haben. Auch wenn es nicht viele verschiedene Zonen gibt und diese zudem weniger wie Australien, sondern eher wie Chile daherkommen, ist gerade die Mischung aus Serienkill und Rüstungsbelohnung hervorragend unterhaltsam und suchtfördernd. Die Questgeber haben übrigens ein Ausrufungszeichen über dem Kopf und mit einem Doppelklick auf die Leertaste kannst du einen Salto mach…

Olniggs Glosse - Ausgabe 85: Ein Klotz am Bein

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 86/901/90
Hier kommt das Braune nicht hinten, sondern oben raus.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Hmm… Wie nennt ihr das in der Schule, wenn ihr im Unterricht nicht aufgepasst habt, weil der Lehrer wieder einmal so spannend wie Zähneputzen daherkam, und ihr euch dann beim Test woanders Hilfe suchen müsst? Spicken, genau. Die da bei LEGO waren genauso fremdschlau und haben bei Blizzard zugeschaut. Und das nicht zu knapp. Genau betrachtet handelt es sich bei LEGO Universe um das Ausbildungslager für World of Warcraft. Wer mit der kleinen Schwester fertig ist, der kann nahtlos mit dem großen Bruder weitermachen.

Wobei LEGO Universe in einem Punkt WoW gänzlich überlegen ist. Es hat Housing. Und das Housing ist mit seinen vielen bunten Steinchen das Abwechslungsreichste, was mir jemals untergekommen ist. Auf dem eigenen Grundstück kann man seiner Fantasie freien Lauf lassen und gerade hier beginnt die Stärke und Einzigartigkeit von LEGO Universe. Wenn da LEGO nicht einen gravierenden Fehler begangen und gerade an dieser Stelle eine Überdosis Realität integriert hätte.

Denn wer im Kinderbauland sein Zuhause nicht aus Fertigbauteilen, sondern aus individuellen Steinchen zusammensetzen will, der braucht entweder eine Menge Loot oder ebenso viele Ingame-Münzen. Beides gewinnt man wiederum aus Quests, Tod und Zerstörung. Hier wird das Spiel endlich pädagogisch wertvoll. Man kann nicht früh genug lernen, dass derjenige, der Spaß im Leben haben will, vorher jede Menge schmutziger Arbeit verrichten muss.

Olniggs Glosse - Ausgabe 85: Ein Klotz am Bein

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 86/901/90
Zum Laubfall im Herbst bitte das Haus niemals ohne Helm verlassen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Solltest du abschließend ein Fazit von mir hören wollen, dann stellst du mir damit eine schwierige Aufgabe. Wenn sich ein Spiel am Spaß der Erwachsenen orientiert, dann bin ich mir nicht sicher, ob das für die Kinder gutgehen kann. Wohingegen ich mir bei einem absolut sicher bin. Es hätte mehr als eine Konzeptalternative gegeben. Wie spricht im Intro von LEGO Universe der unter Schlafkrankheit leidende Sprecher so richtig? Er fordert den Spieler auf: „Rettet die Fantasie!“ Kein Wunder, dass es die Aufgabe des Spielers ist, die Fantasie zu retten, wo sie doch den LEGO-Machern augenscheinlich abhandengekommen ist.