Oculus CEO Brendan Iribe sprach auf der TechCrunch Disrupt NY 2014 über die Möglichkeit eines MMO, das zumindest zum aktuellen Zeitpunkt nicht zu realisieren ist.

Oculus Rift - Oculus hofft auf MMO mit 1 Milliarde Spieler gleichzeitig

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuOculus Rift
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 3/41/4
Die Endkunden-Version der Rift wird nicht mehr 2014 verfügbar sein.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

So würde man eines Tages gerne ein MMO erschaffen, in dem 1 Milliarde Spieler gleichzeitig auf Abenteuer gehen. Dass das ein ziemlich ambitionierter Gedanke ist, weiß auch Iribe. Denn ein solches Netzwerk für einen derart hohen Anspruch existiert noch gar nicht.

Jedenfalls stellt die Facebook-Übernahme schon einmal einen kleinen Schritt in diese Richtung dar. Man verfügt nicht nur über mehr Ressourcen und Möglichkeiten, auch die User-Basis wäre im Grunde da.

Dabei stellte er die Frage in den Raum: "Do you want to build a platform that has a billion users on it, or only 10, 20, or 50 million?" Wolle man also eine Plattform mit einer Milliarde User oder doch eher mit nur 10, 20 oder 50 Millionen Nutzern erschaffen?

Bis aus der Idee Realität wird, dürften noch viele Jahre vergehen. Erst einmal muss man die Leute von der Rift überzeugen.

Auf den Markt kommen wird die VR-Brille erst 2015, wie vor wenigen Tagen ein Sprecher gegenüber Business Insider erklärte. Bislang ging man eher von einem Launch in diesem Jahr aus.