Derzeit ist es noch bei Steam Greenlight gelistet und wartet auf seine Freigabe - unterdessen wurde das Rennspiel Ocean City Racing vor wenigen Tagen über andere Kanäle veröffentlicht.

4,99 US-Dollar bzw. 3,99 Euro verlangt man für Ocean City Racing, welches auf den ersten Blick einen guten Eindruck hinterlässt. Befeuert wird es von der Unreal Engine 3.

Vor allem durch die Erkundung einer offenen Welt will Ocean City Racing punkten, wobei nicht nur schicke Karossen auf die Rennfahrer warten, sondern ebenso Fahrzeuge wie Quads und Karts. Versprochen werden unter anderem verschiedene Wetterbedingungen, Tag- und Nachtwechsel, die "beste Fahrphysik" in einem Indiespiel sowie mehrere Spielmodi.

Natürlich darf man hier kein Rennspiel in der Qualität eines Forza oder Gran Turismo erwarten, doch die Kritiken und User-Kommentare fallen bislang überwiegend positiv aus. Weiter unten haben wir die verschiedenen Anlaufstellen verlinkt, worüber sich Ocean City Racing beziehen lässt.

Benötigt wird ein System mit mindestens 2 GB Arbeitsspeicher, wobei der sogenannte Free-Roam-Modus 2,5 GB verschlingt. Auch sollte man einen Dual Core mit 2 GHz sowie eine Grafikkarte des Kalibers GeForce 8800 / Radeon HD 3800 besitzen.

Einen kleinen Eindruck von dem Spiel könnt ihr euch anhand des folgenden Trailers machen.

Ocean City Racing erscheint demnächst für PC. Jetzt bei Amazon vorbestellen.