Derzeit arbeitet Entwickler Obsidian Entertainment an Dungeon Siege 3, das am 27. Mai erscheinen wird. Darüber hinaus gibt es aber auch noch andere Projekte, über die CEO Feargus Urquhart in einem Interview spricht.

So würde man natürlich gerne Dungeon Siege 4 machen, aber man habe auch Pläne für eigene Ideen und Geschichten. „Wir haben eine tolle Idee für eine neue Welt, mit der wir gerade erst auf die Publisher zugegangen sind.“

Auch eine düstere Fantasy-Welt haben die Entwickler noch in der Hinterhand. „Wir haben einen älteren Entwurf namens 'Defiance', den wir wirklich mögen. Es geht um eine Fantasy-Welt, in der im Prinzip Sauron [aus Der Herr der Ringe] gewonnen hat. Im Auenland ist nicht alles friedlich, sie haben es nicht geschafft den Ring ins Feuer zu werfen und alle Hobbits sind tot. Wir glauben, es ist ein cooler Entwurf und wir hoffen, dass ein Publisher diesen irgendwann aufgreift.“

Und da wäre noch etwas: „Wir arbeiten außerdem auf Basis einer neuen Marke an einem XBLA-Spiel, das hoffentlich im ersten Quartal des nächsten Jahres erscheint.“ Es soll sich um ein Action-RPG handeln, welches auf Spaß ausgelegt und sich von Dungeon Siege deutlich unterscheiden wird. Ein „anderes Genre mit einer anderen Kamera.“

Man würde auch gern in den Free2Play-Markt einsteigen, der viel Freiraum für die unterschiedlichsten Produkte biete.

Zuletzt gibt es außerdem noch ein Lizenzprojekt, über das Urquhart allerdings nicht sprechen darf. „Wenn die Leute davon hören werden sie sagen: 'Nun ja, das musstet ihr natürlich tun, keine Frage. Wenn ich ein Entwickler wäre und dieses Angebot bekommen hätte, würde ich es einfach machen.'“ Urquhart hofft, dass es auf der E3 enthüllt wird.