Chris Avellone hat das von ihm mitgründete Studio Obsidian Entertainment verlassen, wie er selbst und auch Obsidian-CEO Feargus Urquhart bestätigt haben.

Sein letzter Tag bei Obsidian war der 31. Mai – wohin es ihn nun genau verschlagen wird, bleibt momentan noch unklar. Es ist nur von "neuen Projekten" die Rede – das Leben sei zu kurz, während Ideen wachsen würden.

Via Twitter witzelte er: "Ich habe Obsidian Entertainment offiziell verlassen, um eine plötzlich freigewordene Stelle als Defence Against the Dark Arts Professor in Hogwarts anzutreten." Er wünscht seinen Kollegen jedenfalls nur das Beste.

Sein erstes Projekt bei Obsidian war Knights of the Old Republic 2: The Sith Lords, später folgten Neverwinter Nights 2, Alpha Protocol und Fallout: New Vegas.

Vor Obsidian arbeitete Avellone bei Interplay an Spielen wie Star Trek: Starfleet Academy, Fallout 2, Planescape: Torment, Baldur's Gate: Dark Alliance und Icewind Dale. 2003 verließ er das Unternehmen und gründete Obsidian zusammen mit Feargus Urquhart, Chris Parker, Darren Monahan und Chris Jones.

Welche Videospiel-Genres spielt ihr am liebsten?

  • 2807Rollenspiele
  • 1486Action-Adventures
  • 1266Shooter
  • 1064Strategiespiele
  • 921Adventures
  • 668Horror
  • 542Hack-and-Slay
  • 506Jump-and-Runs
  • 438Rennspiele
  • 345Puzzle und Geschicklichkeit
  • 321Sport
  • 237Prügelspiele
Es haben bisher 4300 Leser ihre Stimme abgegeben.Weitere Umfragen