Es ist schon ein paar Jahre her, als Entwickler Cyan Worlds mehr als 1,3 Millionen US-Dollar für den geistigen Myst-Nachfolger Obduction einnehmen konnte. Inzwischen wurde der erste Trailer veröffentlicht, den ihr euch unter dem Text anschauen könnt.

Obduction - Entwickler zeigen geistigen Myst-Nachfolger in Bewegung

alle Bilderstreckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 1/21/2
Den Trailer findet ihr unten.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

In dem Trailer werden auch einige Hinweise auf die Charaktere, das Setting und die Handlung gestreut. Die Macher weisen darauf hin, dass das Video durchaus ein paar Spoiler für die Hardcore-Fans der Myst-Reihe enthält.

Erscheinen wird Obduction im Juni 2016 und basiert auf der Unreal Engine 4. Ende vergangenen Jahres gab das Team bekannt, Robyn Miller an Bord geholt zu haben. Wem der Name nichts sagt, dann mit Sicherheit die Spiele, an denen er mitwirkte. Miller sorgte für die unvergesslichen Musikstücke in Myst und dem Nachfolger Riven. Er gründete zusammen mit seinem Bruder den Entwickler Cyan Worlds, verließ diesen aber nach seinen Arbeiten an Riven, um sich anderen Projekten zu widmen.

Seht den Trailer zu Obduction

Es ist schon etwas länger her, als Cyan Worlds das letzte Mal an einem größeren Projekt werkelte. Die letzten beiden Werke waren realMyst für iOS-Geräte und Riven für das iPad. Im Grunde waren es häufig Ports von Myst, an denen die Entwickler in den vergangenen Jahren arbeiteten.

Der letzte große Ableger der Reihe, Myst V: End of Ages, erschien 2005.

Spielekultur - Meilensteine der Spielegeschichte

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (46 Bilder)

Obduction erscheint demnächst. Jetzt bei Amazon vorbestellen oder direkt downloaden bei gamesrocket.