Nachdem nVidia und Futuremark sich in den letzten Wochen wegen den vermeintlichen Schummeleien bei den Werten vom Benchmarktool 3DMark03 ein wenig in den Haaren gelegen hatten, scheinen sich die Wogen nun endlich wieder zu glätten.

Man hat sich offensichtlich darauf geeinigt, dass nVidia's Treiber nicht als Cheat, sondern als legitime Optimierungsmaßnahme zu bezeichnen ist.

In der Zukunft wollen die beiden Unternehmen dafür sorgen, dass Industriestandards für die Funktionalität von Benchmarks eingeführt werden. Ob die GeForce FX 5900 Ultra nun wirklich bis zu 29% schneller ist, als die ersten Benchmarks zeigten, oder ob sie lediglich besser im Einklang mit 3DMark03 arbeitet, bleibt aber unbeantwortet.