NVIDIAs Gaming-Tablet Shield bekommt demnächst nicht nur Cloud-Streaming, sondern auch das neue Lollipop-Update. Letzteres können sich Shield-Besitzer bereits nächsten Dienstag herunterladen, den 18. November.

NVIDIA - Shield: Gaming-Tablet bekommt Lollipop-Update am Dienstag

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuNVIDIA
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 96/971/97
Das neue Shield - der Controller muss extra gekauft werden.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das enthält einige Neuerungen, wie etwa neues "Material Design" und eine verbesserte App-Performance. Zudem wurde laut NVIDIA das SHIELD Hub überarbeitet, das beim Suchen von Spielen für das Tablet hilft und das Streamen von PC-Spielen über das Internet oder zu Hause über das lokale Netzwerk ermöglicht. "Grid Gaming" ist jetzt fester Bestandteil des SHIELD Hub.

Apropos Grid. Dabei handelt es sich um Cloud-Streaming von Spielen, wobei anfangs 20 Stück zur Verfügung stehen werden, darunter Borderlands 2, Saints Row: The Third, The Witcher 2: Assassins of Kings und Batman: Arkham City. Wöchentlich will man weitere hinzufügen, die sich bis zum 30. Juni kostenlos spielen lassen. Im Anschluss wird ein Abo mit einem noch unbekannten Preis fällig. Die über Grid gespielten Titel laufen mit it 720p und 60 Bildern pro Sekunde.

Grid wird in den USA noch im November für alle Shield-Nutzer starten, in Westeuropa hingegen im Dezember. Nur in Deutschland müssen sich Nutzer länger gedulden und wohl bis zum ersten oder zweiten Quartal warten.

Ob sich NVIDIA Shield überhaupt lohnt, erfahrt ihr in der nächsten Woche in unserem Test.